Ein Impuls für den gesamten Stadtteil

In der ehemaligen Prof.-Hess-Kinderklinik entstehen 58 Wohneinheiten

Gewoba plant darüber hinaus im Erdgeschoss eine Kita für sechs Gruppen sowie eine Tagespflegeeinrichtung. Verein Visionskultur soll die ehemalige Kinderklinik zwischennutzen.
15.05.2021, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
In der ehemaligen Prof.-Hess-Kinderklinik entstehen 58 Wohneinheiten
Von Sigrid Schuer
In der ehemaligen Prof.-Hess-Kinderklinik entstehen 58 Wohneinheiten

Soll demnächst Platz für 58 Wohneinheiten bieten: Die ehemalige Professor-Hess-Kinderklinik.

PETRA STUBBE

In der jüngsten, virtuellen Sitzung des Beirates Östliche Vorstadt stellte Florian Kommer, Geschäftsführer der Grundstücksentwicklung Klinikum Bremen-Mitte (GEG), den neuesten Stand der Entwicklung des Neuen Hulsberg-Viertels vor. Die Debatte um den Abriss der vormaligen Professor-Hess-Kinderklinik ist endgültig vom Tisch. Die Gewoba hat den Riesenkomplex zum Verkehrswert erworben und zwar ohne Bieterverfahren. Das ermöglicht dem Wohnungsbauunternehmen die Schaffung von 58 öffentlich geförderten Wohneinheiten. In Haus 37 sollen ab der ersten Etage Zwei- bis Fünfzimmer-Wohnungen entstehen. Für das Erdgeschoss ist eine Kita für sechs Gruppen geplant. Auch eine Abteilung für Tagespflege wird es auf dem Areal geben.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen