Wegen Mängeln in der Pflege

Belegungsstopp für Bremer Altenheim

Die Sozialbehörde hat dem Seniorenheim an der Marcusallee verboten, weitere Bewohner aufzunehmen. Grund dafür sind Mängel im Pflegedienst, meldet der medizinische Dienst der Krankenversicherung.
12.03.2018, 20:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Elke Hoesmann

Wegen schwerer Mängel in der Pflege ist die Heimaufsicht der Sozialbehörde gegen ein Seniorenheim an der Marcusallee vorgegangen. Die Einrichtung mit derzeit 86 belegten Plätzen darf bis auf Weiteres keine Bewohner mehr aufnehmen. Zunächst müssten die vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung festgestellten Mängel behoben werden, sagte Bernd Schneider, Sprecher der Sozialbehörde.

Zu den Pflegedefiziten zählen meist Fehler bei der Medikamentenvergabe, mangelnde Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, der Hygiene oder bei der Dekubitus-Vorsorge. Einen Personalengpass habe es in dem Heim in Horn-Lehe nicht gegeben, sagte Schneider auf Nachfrage. Neben der Einrichtung an der Marcusallee gelten derzeit Belegungsstopps für ein Seniorenheim im Bremer Weidedamm und eines in Bremerhaven.

Das Haus an der Marcusallee gehört zur bundesweit tätigen Alloheim-Gruppe mit Sitz in Düsseldorf. Der Träger mit zwei Standorten in Bremen unterhält nach seinen Angaben 165 Pflegeeinrichtungen in Deutschland. Die an Finanzinvestoren verkaufte Gruppe steht seit Längerem im Fokus der Öffentlichkeit: In mehreren Heimen gibt es Medienberichten zufolge Mängel und Missstände. So seien Alloheime etwa in Baden-Württemberg geschlossen, in anderen Aufnahmestopps erteilt worden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+