CDU-Politiker appelliert an Böhrnsen Bensch pocht auf Marktansiedlung

Blumenthal (the). Der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch will nicht hinnehmen, dass die Baupolitiker der rot-grünen Koalition einen Supermarkt an der Lüssumer Straße verhindern. Wie berichtet, hatte die zuständige Deputation der Ansiedlung kürzlich einen Riegel vorgeschoben. Der Eigentümer des Geländes an der Lüssumer Straße 105 hat einen Investor an der Hand, der dort gern einen Supermarkt mit rund 1800 Quadratmetern Verkaufsfläche errichten würde. Die Deputationsmehrheit lehnt das unter Verweis auf das Zentrenkonzept für den Einzelhandel ab.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von J?n Theiner

Blumenthal (the). Der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch will nicht hinnehmen, dass die Baupolitiker der rot-grünen Koalition einen Supermarkt an der Lüssumer Straße verhindern. Wie berichtet, hatte die zuständige Deputation der Ansiedlung kürzlich einen Riegel vorgeschoben. Der Eigentümer des Geländes an der Lüssumer Straße 105 hat einen Investor an der Hand, der dort gern einen Supermarkt mit rund 1800 Quadratmetern Verkaufsfläche errichten würde. Die Deputationsmehrheit lehnt das unter Verweis auf das Zentrenkonzept für den Einzelhandel ab.

Rainer Bensch erinnert daran, dass Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) erst kürzlich einen Bremen-Nord-Arbeitskreis ins Leben gerufen hat, der die Entwicklung des Stadtbezirks unterstützen soll. Böhrnsen könne nun zeigen, "wie ernst er es damit meint, dem strukturschwachen Bremen-Nord zu helfen", so Bensch. Die Blumenthaler erwarteten Taten statt warmer Worte. "Herr Böhrnsen muss den Fehltritt der rot-grünen Koalition korrigieren", fordert der CDU-Abgeordnete.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+