Zweitägiges Ollenfest bietet Drachenbootrennen, Kanupoloturnier mit dem Nationalteam und Juxwettbewerbe

Berne feiert Festival des Wassersports

Berne. Das Programm des 9. Berner Ollenfestes ist fertig.
23.07.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Hannelore Johannesdotter
Berne feiert Festival des Wassersports

Profisport, aber auch Juxwettbewerbe (Foto): Die Organisatoren des 9. Berner Ollenfestes haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Hannelore Johannesdotter

Das Programm des 9. Berner Ollenfestes ist fertig. Das Festival des Wassersports findet am Sonnabend, 25. Juli, und Sonntag, 26. Juli, rund um den Fluss Ollen im Berner Ortszentrum statt. Im Mittelpunkt stehen ein Turnier für Kanupolomannschaften, Rennen der Drachenboote und Staffelläufe. Die Wettkämpfe sollen ein Wochenende lang für spannenden Sport, aber auch unterhaltsame Stunden mit hohem Spaßfaktor sorgen.

Der Startschuss fällt am Sonnabend um 9 Uhr. Dann beginnt das Turnier der Kanupolomannschaften, die aus Bremen, Hamburg, Berlin, Mühlheim und Hannover anreisen werden. Sie spielen um den Siegfried-Lücken-Cup. Auch die deutsche U-21-Nationalmannschaft der Damen wird am Start sein. Von der Kanupolo-Abteilung des TuS Warfleth stellen sich eine Schüler- und zwei Herrenmannschaften der überregionalen Konkurrenz.

Die Vorläufe für die Rennen der großen Drachenboote starten ab 12 Uhr. Zwölf Meter sind die Boote lang, und sie werden von 20 Paddlern fortbewegt. Außerdem sind ein Steuermann und ein Trommler als Taktgeber an Bord. 14 Teams von örtlichen Vereinen, Institutionen und Dorfgemeinschaften wollen sich beteiligen. Jedes Team fährt drei Rennen. Der beste Zeitdurchschnitt entscheidet über das Weiterkommen in die nächste Runde.

Die Teams haben sich so urige Namen wir Dschungelboot und Ollen Hippies, Mauer-Drachen und Wilde Seekühe, Körperwerkstatt 360 Grad und Grisus Rache gegeben. Man darf deshalb vermuten, dass sie sich hinsichtlich ihrer Außendarstellung ähnlich viel einfallen lassen. Kostümierung ist zwar nicht Pflicht, kommt aber beim Publikum immer sehr gut an. Stimmungsvoller Ausklang des Ollenfestes wird am Sonnabend bei Einbruch der Dunkelheit das Fackelschwimmen von Mitgliedern der DLRG Stedinger Land sein.

Am Sonntag steigen die Kanupolo-Mannschaften wieder ab 8.30 Uhr in ihre wendigen Boote. Gegen 15.30 Uhr soll der Sieger des Turniers feststehen. Auch die Drachenboot-Teams gehen ab 10.15 Uhr erneut an den Start. Das Halbfinale der Zeitschnellsten aus den Zwischenläufen wird um 11.30 Uhr ausgetragen, und ab 13 Uhr folgen das kleine Finale und anschließend das Endspiel. Die Siegerehrung ist gegen 17 Uhr vorgesehen.

Auf die Rennen folgt ein Wettbewerb, der als Tauziehen betitelt wird. Von den gemeldeten Drachenboot-Teams steigen jeweils acht Paddler in ein Drachenboot, die jeweiligen Bootsbesatzungen nehmen mit den Rücken zueinander Platz. Dann wird in die entgegengesetzten Richtungen gepaddelt, was das Zeug hält. Die jeweils stärkere Gruppe wird ihren Gegner hinter sich herziehen.

Neben dem Ziel, den Wassersport in all seinen Facetten vorzustellen, soll das Ollenfest auch die Gemeinschaft der Berner Bevölkerung und deren Gäste fördern. Sie werden bei einem lustigen Staffelwettbewerb auf der Ollen, bei dem es feucht zugehen wird, selbst aktiv werden. Ein Kinderprogramm an Land bietet vornehmlich jungen Besuchern Unterhaltung in der Hüpfburg, an einer Wasserbombenwand und beim Tischfußball.

Der Berner Ollenfest-Gemeinschaft, die von der Gemeinde unterstützt wird, gehören zwölf örtliche Vereine an. Sie stellen zum Teil die Mannschaften für die Drachenbootrennen und sorgen außerdem an beiden Tagen für eine große Auswahl an Erfrischungen, kalten und warmen Snacks, Kaffee und Kuchen.

Alle Berner werden gebeten, möglichst mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Festgelände zwischen Schwarzem Weg und Breitenweg zu kommen. Auf dem Schwarzen Weg darf nicht geparkt werden. Parkplätze sind ausgeschildert. Sie befinden sich an der Sporthalle, der Kindertagesstätte und am Zentrum Alte Molkerei.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+