Feuerwehren in Bremen und Bremerhaven

Besser löschen mit neuen Einsatzwagen

Die Freiwilligen Feuerwehren in Seehausen und Arsten sind jetzt mit neuen Löschgruppenfahrzeugen unterwegs. Auch die Bremerhavener Wehr hat ein neues Fahrzeug bekommen.
22.05.2019, 21:18
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Maren Beneke und Michael Rabba
Besser löschen mit neuen Einsatzwagen

Michael Klinge (Freiwillige) Feuerwehr Arsten, Klas Radanke (Freiwillige Feuerwehr Seehausen), Senator Ulrich Mäurer und der Leiter der Feuerwehr Bremen, Karl-Heinz Knorr (von links), bei der Fahrzeugübergabe.

Christina Kuhaupt

Gut 30 beziehungsweise 35 Jahre haben die Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren in Seehausen und Arsten mittlerweile ihren Dienst getan. Nun war es an der Zeit, diese Wagen zu ersetzen.

Am Mittwoch hat Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) im Beisein von Karl-Heinz Knorr, Leiter der Feuerwehr Bremen, zwei neue Einsatzwagen übergeben: eines an Michael Klinge von der Freiwilligen Feuerwehr Arsten und eines an Klas Radanke von der Freiwilligen Feuerwehr Seehausen.

Die sogenannten Löschgruppenfahrzeuge haben nach Angaben des Innenressorts jeweils einen Wert von gut 260.000 Euro.

Auch die Feuerwehr Bremerhaven kann sich über ein neues Fahrzeug freuen - und zwar um das erste von insgedamt drei baugleichen sogenannten Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugen (HLF). Die kosten pro Stück 580.000 Euro, wie die Wehr mitteilt. Die neuen Fahrzeuge ersetzen ein fast 35 Jahre altes Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Lehe, das in den vergangenen Jahren aufgrund technischer Defekte immer wieder wochenlang ausfiel, sowie ein 28 Jahre altes Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr. Das dritte Fahrzeug wird "dringend für die Ausbildung an der Feuerwehrakademie benötigt", so die Feuerwehr Bremerhaven. Der Beschaffung der Fahrzeuge gingen jahrelange Vorplanungen sowie eine europaweite Ausschreibung im vergangenen Jahr voraus.

Der Dezernent der Feuerwehr, Stadtrat Jörn Hoffmann (2.v.l.), der Leiter der Feuerwehr, Jens Cordes (4.v.l.) und Einsatzbeamte der Feuerwehr Bremerhaven bei der Übergabe des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuges (HLF). Nebenan befindet sich ein rund 30 Jahre altes Tanklöschfahrzeug, welches durch das neue HLF ersetzt wird.

Der Dezernent der Feuerwehr, Stadtrat Jörn Hoffmann (2.v.l.), der Leiter der Feuerwehr, Jens Cordes (4.v.l.) und Einsatzbeamte der Feuerwehr Bremerhaven bei der Übergabe des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuges (HLF). Nebenan befindet sich ein rund 30 Jahre altes Tanklöschfahrzeug, welches durch das neue HLF ersetzt wird.

Foto: Feuerwehr Bremerhaven

Umso mehr freuen sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr nun, das erste der drei HLF ausgiebig testen zu können. "Die mehrwöchige Testphase dient vor allem dazu, eventuell notwendige Änderungen und Verbesserungen hinsichtlich der praktischen Handhabung aufzuzeigen". Diese würden dann von der Fachfirma Lentner, einer Spezialfirma für den Ausbau von Feuerwehrfahrzeugen, an allen drei Fahrzeugen umgesetzt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+