Strom und Wärme aus Bremen-Kattenturm

Blockheizkraftwerk nimmt Betrieb auf

Bremen. Im Bremer Ortsteil Kattenturm ist ein Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen worden, das Wärme und Strom aus Biomethan erzeugt. Dadurch soll der CO2-Ausstoß reduziert werden.
16.09.2011, 12:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Im Bremer Ortsteil Kattenturm ist ein Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen worden, das Wärme und Strom aus Biomethan erzeugt. Dadurch soll der CO2-Ausstoß reduziert werden.

Das Heizwerk in der Hermann-Entholt-Straße gibt es bereits seit 1968 und gehört dem Wohnungsunternehmen Gewoba. Es wurde jetzt vom Bremer Energieversorger swb zu einem Blockheizkraftwerk umgebaut. Die neue Eniergieerzeugungsanlage soll über eine Gesamt-Wärmeleistung von 6516 Kilowattstunden verfügen, teilt das Unternehmen am Freitag mit. Die Wärme kommt über das in der Erde verlegte Wärmenetz in die Häuser. Der erzeugte Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Als besonders bemerkenswert hebt swb die Kohlendioxid-Einsparung hervor. Durch die Kraft-Wärme-Kopplung bei der Energieerzeugung und den Einsatz von Biomethan könnten 6000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden. (gor)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+