Premiere für Bremer Wohnungsunternehmen

Brebau baut erstmalig eine Schule

Die Brebau ist seit dem vergangenen Jahr ein städtisches Unternehmen. Nun baut die Wohnungsgesellschaft das erste Mal eine Schule und vermietet sie an Bremen.
04.12.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Brebau baut erstmalig eine Schule
Von Jürgen Hinrichs

Das erste Mal wird in Bremen ein Wohnungsunternehmen eine Schule bauen. Die Brebau, seit dem vergangenen Jahr komplett in städtischer Hand, errichtet dafür ein Gebäude in Kirchhuchting, teilte die Gesellschaft am Donnerstag mit. „Der Zukunft unserer Kinder sollte möglichst kein Investitionsstau im Wege stehen“, erklärte Brebau-Chef Bernd Botzenhardt, „deshalb entwickelt die Brebau inzwischen Bildungsimmobilien und bietet sie als Kita oder Schule Kommunen und privaten Trägern an.“

An der Kirchhuchtinger Landstraße handelt es sich um eine dreizügige Grundschule für den gebundenen Ganztagsbetrieb. Sie bekommt eine Mensa, einen Veranstaltungsbereich und eine Turnhalle. „Mit der Planung sind wir quasi fertig“, sagte Botzenhardt. Die Schule könne voraussichtlich bereits zum Schuljahr 2023/24 an den Start gehen. Entsprechende Beschlüsse der Stadt für eine Anmietung stünden allerdings noch aus. Am kommenden Dienstag will sich der Senat damit befassen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+