Nach Datenskandal Brebau rechnet mit Klagen

Die Aufdeckung diskriminierender Praktiken des Bremer Immobilienunternehmens Brebau gegenüber Wohnungsinteressenten könnte weitere juristische Folgen haben. Verbraucherverbände bereiten offenbar Klagen vor.
25.09.2021, 15:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Brebau rechnet mit Klagen
Von Jürgen Theiner

Bei der stadteigenen Wohnungsgesellschaft Brebau rechnet man mit Klagen von Verbraucherschutzorganisationen als Spätfolge diskriminierender Praktiken bei der Registrierung von Wohnungsinteressenten. Das geht aus einem Tätigkeitsbericht hervor, den der inzwischen ausgeschiedene Brebau-Interimsgeschäftsführer und frühere Finanzstaatsrat Henning Lühr für den Controlling-Ausschuss der Bürgerschaft verfasst hat.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren