Nach Skandal um Diskriminierung Brebau droht hohes Bußgeld

Die Aufarbeitung der mutmaßlich diskriminierenden Praktiken beim Bremer Wohnungsunternehmen Brebau kommt in Gang. Allein die Verstöße gegen Datenschutzrecht könnten die Brebau viel Geld kosten.
27.05.2021, 19:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Brebau droht hohes Bußgeld
Von Jürgen Theiner

Auf das städtische Wohnungsunternehmen Brebau kommt wegen der diskriminierenden Praktiken bei der Vergabe von Wohnungen und der Speicherung entsprechender Bewerberdaten möglicherweise ein hohes Bußgeld zu. Das wurde am Donnerstag in einer vertraulichen Sitzung des Controllingausschusses der Bürgerschaft deutlich.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren