Unfall im Umspannwerk Vahr Ursache

Stromausfall betraf rund 10.000 Haushalte und Betriebe im Bremer Osten

Von dem Stromausfall am Dienstagnachmittag im Bremer Osten waren rund 10.000 Haushalte und Betriebe betroffen, teilt die SWB mit. Ursache war ein Unfall im Umspannwerk Vahr.
14.09.2021, 16:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Stromausfall betraf rund 10.000 Haushalte und Betriebe im Bremer Osten
Von Felix Wendler
Stromausfall betraf rund 10.000 Haushalte und Betriebe im Bremer Osten

Am Dienstag hat es einen Stromausfall im Bremer Osten gegeben.

Franziska Gabbert/dpa

Rund 10.000 Haushalte, Geschäfte und Betriebe im Bremer Osten waren von dem Stromausfall am Dienstagnachmittag betroffen. Das teilt der Netzbetreiber SWB mit. Ursache sei ein Unfall im Umspannwerk Vahr gewesen. 

Bei dem Unfall seien zwei Personen verletzt worden, sie würden jetzt in Bremer Krankenhäusern behandelt.

Von dem Ausfall betroffen Teile von Oberneuland, Osterholz und der Vahr. Nutzer auf der Kurznachrichten-Plattform Twitter berichteten außerdem von vereinzelten Ausfällen in Sebaldsbrück, Alt Osterholz und Blockdiek.

Wie die SWB am Nachmittag weiter mitteilte, dauerte der Ausfall genau von 14.56 bis 15.59 Uhr. Die Ermittlung der genauen Unfallursache dauere noch an.

+++ Dieser Artikel wurde um 17.50 Uhr aktualisiert. +++

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+