Fahndung Polizei bat um Mithilfe: 35-Jähriger aus Kirchweyhe wurde vermisst

Seit Dienstag wurde ein 35-jähriger Mann aus Kirchweyhe vermisst. Zuletzt war die Person im Bereich der Bremer Innenstadt gesehen worden. Die Polizei bat um Mithilfe und konnte den Mann kurz darauf finden.
10.08.2022, 15:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei bat um Mithilfe: 35-Jähriger aus Kirchweyhe wurde vermisst
Von Jan-Felix Jasch

Seit Dienstag wurde ein 35 Jahre alter Mann aus Kirchweyhe vermisst. Firas A. hat eine geistige Behinderung und ist orientierungslos. Wie die Polizei mitteilte, war der Vermisste zuletzt am 9. August gegen 15 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle bei der Sielwallkreuzung im Bremer Steintor gesehen worden.

Laut den Beamten gab es Anhaltspunkte, dass sich der 35-Jährige am Bremer Hauptbahnhof aufgehalten haben soll und dort eventuell in einen Zug gestiegen sei. Der Mann spreche undeutlich und könne sich nicht richtig äußern. Die Polizei bat um Hinweise.

Update vom Donnerstag: Firas A. ist wieder da.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+