Weichen für neue Wohnheime gestellt

Bremen bereitet sich auf 3000 weitere Flüchtlinge vor

Die Stadt Bremen bereitet sich darauf vor, mehr als 3000 weitere Flüchtlinge aufzunehmen. Allein im Januar kamen nach Angaben der Sozialbehörde 334 Flüchtlinge, mehr doppelt so viele wie im Januar 2014.
05.02.2015, 17:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremen bereitet sich auf 3000 weitere Flüchtlinge vor

Die Stadt Bremen bereitet sich darauf vor, mehr als 3000 weitere Flüchtlinge aufzunehmen. Allein im Januar kamen nach Angaben der Sozialbehörde 334 Flüchtlinge, mehr doppelt so viele wie im Januar 2014.

Die Sozialdeputation stellte am Donnerstag die Weichen zur Einrichtung von bis zu 600 neuen Plätzen in Übergangswohnheimen. Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) rechnet damit, dass Bremen in diesem Jahr insgesamt 1400 neue Wohnplätze schaffen muss.

950 Plätze würden frei, weil die dort lebenden Menschen in eigene Wohnungen umziehen. Weitere 600 Flüchtlinge nimmt Bremerhaven auf. Stahmann rechnet mit 4,5 Millionen Euro zusätzlichen Kosten. (dpa)
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+