Rückblick Das sind die guten Nachrichten der Woche aus Bremen

Schlechte Nachrichten gibt es immer. Grund genug für uns, am Ende jeder Woche die guten Nachrichten zu sammeln und noch einmal gesondert zu veröffentlichen.
22.05.2020, 10:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das sind die guten Nachrichten der Woche aus Bremen
Von Maurice Arndt

Sie erreichen uns in Zeiten der Corona-Krise jeden Tag: beunruhigende Nachrichten, neue Fallzahlen, Meldungen von Toten, Verbote, Vorsichtsmaßnahmen, Statements von Politikern, die nun Entscheidungen fällen müssen, wie es weitergeht. Als Nachrichtenportal halten wir unsere Leserinnen und Leser darüber in unserem Liveblog auf dem Laufenden. Trotzdem wollen wir nicht vergessen, dass zwischen all der Verunsicherung, der Angst, den schlechten Nachrichten weiterhin schöne, aufregende und erfreuliche Dinge passieren. Eine kleine Auswahl:

Hallensport ab Ende Mai wieder möglich - Freibäder öffnen im Juni

Das Land Bremen lockert seine Corona-Beschränkungen weiter. Sport soll sowohl in Hallen als auch in Fitnessstudios wieder möglich sein. Zudem öffnen Bäder ab Juni.

Lesen Sie auch

Trotz Corona gab es vielerorts gute Stimmung am Vatertag

Deutlich weniger Alkohol, keine Bollerwagentouren: Dieser Himmelfahrtstag war deutlich anders als sonst. Doch die meisten Menschen waren trotzdem gut drauf.

Lesen Sie auch

Italien will Einreisen ab dem 3. Juni wieder erlauben

Italien will die im Tourismus wichtige Sommersaison nicht an sich vorüberziehen lassen. Daher plant die Regierung nun neue Schritte zur Lockerung. Ab dem 3. Juni sollen Flughäfen wieder öffnen. Dann sollen auch inländische und internationale Reisen wieder erlaubt sein.

Lesen Sie auch

Kabinett beschließt freiwillige Lösung für Reisegutscheine

Wer wegen der Corona-Krise eine Pauschalreise nicht antreten kann, muss sich doch nicht mit einem Gutschein begnügen. Diese zuerst von der Bundesregierung geplante Lösung soll es nur noch als freiwillige Möglichkeit für Verbraucher geben. Auch eine Rückerstattung ist nun möglich.

Lesen Sie auch

Mit Briefen gegen die Corona-Isolation

Der Verein „Im Hørst daheim“ wollte eigentlich mit Veranstaltungen das Leben in Delmenhorst bereichern. Coronabedingt muss jedoch alles ausfallen. Dagegen soll nun mit Briefen angeschrieben werden.

Lesen Sie auch

Erste Flüge starten wieder von Bremen und Hannover aus

Nachdem die Flughäfen in Bremen und Hannover wegen Covid-19 einige Wochen still gestanden haben, dürfen jetzt wieder erste Kurzstreckenflieger, mit entsprechenden Auflagen, starten.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+