Kompromiss gefunden Einigung im Tagesmütter-Streit

Der Einsatz von Tagesmüttern in Bremer Kindergärten sorgt für Streit in der Koalition. Jetzt scheint es einen Kompromiss zwischen Bildungsbehörde, Linken und Verdi zu geben
22.09.2022, 18:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Einigung im Tagesmütter-Streit
Von Mathias Sonnenberg

Im Streit um die Kita-Jobs für Tagesmütter zeichnet sich ein Kompromiss ab. Bei einem Gespräch der Bildungsbehörde mit den Linken und der Gewerkschaft Verdi am Donnerstag wurde eine grundsätzliche Einigung erzielt, dass der Einsatz von Tagesmüttern und -vätern zur Linderung des Fachkräftemangels in Bremer Kindestagesstätten auf den Weg gebracht werden soll. Bislang war per Landesrichtlinie geregelt, dass in Gruppen mit Kindern unter drei Jahren die Erzieherinnen von Kinderpflegerinnen oder Sozialassistentinnen unterstützt werden können. Ein Einsatz von Tagesmüttern oder -vätern als Zweitkraft war nicht vorgesehen. Das soll sich nun ändern.

Lesen Sie auch

In der Vorlage des Landesjugendhilfeausschuss heißt es, in Bremen habe sich mittlerweile das Bundeszertifikat der Kindertagespflege,die “qualifizierte Kindertagespflegeperson“, als Standard etabliert. Es umfasse insgesamt 300 Theoriestunden plus 80 Stunden Praktikum und etwa 140 Stunden Selbstlerneinheiten. "Insofern gibt es gegen den Einsatz von Kindertagespflegepersonen als festangestellte Zweitkräfte in U3-Kita-Gruppen keine grundsätzlichen fachlich-pädagogischen Bedenken", heißt es wörtlich. Ein „Begleitkreis“ werde sich regelmäßig mit den Maßnahmen und der Umsetzung zur Richtlinie beschäftigten. Der Beschluss soll bis zum 31. Dezember 2025 laufen. Noch ist der endgültige Beschluss allerdings ausgesetzt, die Debatte soll in einem Gremium fortgesetzt werden. Er gilt aber als sicher.

In einem ersten Statement erklärte Bildungssenatorin Sascha Aulepp (SPD): „Wir brauchen eine schnelle Entscheidung für alle Kinder, für mehr Arbeitsplätze und für gute Arbeitsbedingungen. Dieser Entscheidung sind wir heute erheblich nähergekommen.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+