Neue Abfallverordnung Entsorger gehen gegen Plastik im Biomüll vor

In Bremen und in der Region beklagen die Entsorger teilweise viele Fremdstoffe im Biomüll. Das Problem ist unterschiedlich stark ausgeprägt – erste Maßnahmen scheinen mittlerweile zu wirken.
24.09.2021, 21:08
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Entsorger gehen gegen Plastik im Biomüll vor
Von Felix Wendler

In deutschen Biotonnen landet nicht nur Biomüll: Je nach Gebiet seien bis zu 15 Prozent Fremdstoffe enthalten, heißt es vom Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (BVSE). Vor allem falsch entsorgter Plastikmüll schädige später im Kompost die Umwelt, sagt BVSE-Referent Andreas Habel. In dieser Woche hat das Bundeskabinett erstmals eine Obergrenze für den Plastikanteil in Biotonnen beschlossen. Maximal ein Prozent des Gewichts darf dieser zukünftig betragen, bevor der Müll weiterverarbeitet wird.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren