Immobilienfirma betroffen

Erneut zwei Autos in Bremen ausgebrannt

Schon wieder sind in der Nacht zu Donnerstag zwei Autos in Bremen ausgebrannt. Betroffen war auch diesmal wieder eine Immobilienfirma.
19.11.2020, 06:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt und Franka Bals
Erneut zwei Autos in Bremen ausgebrannt

Der Transporter einer Immobilienfirma brennt an der Bayernstraße.

Christian Butt

In der Nacht zu Donnerstag sind in Bremen erneut zwei Autos in Brand geraten. Die Brandursache sei in beiden Fällen zunächst unbekannt, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstagmorgen.

Im Stadtteil Hemelingen sei bereits am späten Mittwochabend um 21.45 Uhr ein Feuer gemeldet worden. Den Angaben zufolge stand ein Wagen in der Ruppertshainer Straße in Flammen und brannte vollständig aus. Es entstand ein Schaden von knapp 8000 Euro. Gegen 1 Uhr wurde dann in der Bayernstraße in Walle, Ortsteil Hohweg, der brennende Transporter einer Immobilienfirma gemeldet. Anwohner hatten Geräusche gehört und die Polizei informiert. Probleme beim Löschen bereitete auslaufender Treibstoff, der sich immer wieder an heißen Metallteilen entzündete. Die Feuerwehrleute brachen die hintere Transporter-Tür auf um die Flammen besser löschen zu können. Auch an diesem Wagen entstand ein Totalschaden von etwa 15.000 Euro, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte. Bei beiden Bränden wurde niemand verletzt.

Kfz-Brand Ruppertshainer Straße in Arbergen Bremen

Auch in Arbergen brannte ein Fahrzeug aus.

Foto: Christian Butt

Bereits in den vergangenen Wochen hatte es mehrfach Autobrände gegeben. Auch ein Polizeiwagen war angezündet worden. Ob die Vorfälle in Zusammenhang stehen, ist jedoch unklar.

Die Polizei sucht Zeugen der Vorfälle in der Ruppertshainer Straße und in der Bayernstraße, im Teilstück zwischen Hohweg und der B6. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, kann sich unter der Nummer 0421/3623888 melden.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+