Temperaturen steigen über 30 Grad Bremen genießt den Sommer

Bremen. Entspannung im Bürgerpark, Shoppen in der Innenstadt, Kaffee trinken im Viertel oder Abkühlung im Wasser: Bremer, die in diesen Tagen frei haben, dürfen sich freuen. Die Temperaturen sollen noch für den Rest der Woche über 30 Grad liegen.
28.06.2010, 18:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ronja Bomhoff

Bremen. Entspannung im Bürgerpark, Shoppen in der Innenstadt, Kaffee trinken im Viertel oder Abkühlung im Wasser: Bremer, die in diesen Tagen frei haben, dürfen sich freuen. Die Temperaturen sollen noch für den Rest der Woche über 30 Grad liegen.

Möglichkeiten zum Entspannen gibt es in Bremen genug. Besonders an Stellen, wo man sich abkühlen kann, tummeln sich die Bremer. Am Werdersee in der Neustadt und am Unisee waren am Montag vor allem Familien mit ihren Kindern anzutreffen. Schließlich haben die Sommerferien in Bremen, passend zum Wetter, schon in der vergangenen Woche begonnen.

Stau auf dem Sprungturm

Während an den beiden Bremer Seen noch reichlich Liegeplätze frei waren, wurde es im Stadionbad eng. Auf dem Sprungturm bildeten sich auf allen Etagen lange Schlangen. „Rund 1700 Badegäste sind heute gekommen, 4000 passen rein. Wir hoffen, dass es in den nächsten Tagen noch voller wird“, sagt Badleiter Jürgen Maas. Obwohl das Stadionbad deutlich unter der Baustelle am Weserstadion leide, seien die Besucherzahlen im Juni gut gewesen, so der Badleiter.

Wenige Familien ließen sich mittags am Café Sand nieder. Auch auf den Beachvolleyballfeldern war kaum etwas los. Erfahrungsgemäß kommen die Massen  erst am frühen Abend zum Café Sand. Am Osterdeich, normalerweise ein beliebter Platz an heißen Tagen, war am Montagnachmittag ebenfalls fast nichts los.

Nur wenige legten sich auf das vertrocknete Gras und auch im Viertel war vom Gewusel der Abendstunden noch nichts zu sehen. „Ich trinke hier mit meiner Freundin einen Kaffee und fahre später noch an den See“, sagte eine Besucherin in einem Kaffee. Der geringe Andrang am Deich und im Viertel könnte an der Klausurenphase der Studenten liegen, die normalerweise diese Plätze bevölkern. Zudem scheint die Sonne hier kräftig runter, Schatten gibt es wenig.

Auch im Bürgerpark schauten nur wenige Familien den Tieren im Tiergehege zu. Für einen Besuch im angenehm kühlen Schatten der Waldbühne hatten mehr Bremer Zeit. Wer sich trotz des warmen Wetters bewegen wollte, ging in der Innenstadt shoppen. Vielleicht um noch das ein oder andere Schnäppchen an Sommerkleidung zu machen? Die nächsten Tage sollen schließlich heiß bleiben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+