Grund: Gericht war 50 Cent teurer als sonst

Kunde attackiert Imbiss-Mitarbeiter am Rembertiring mit Bierflasche

Ein Mann hat in der Bahnhofsvorstadt den Mitarbeiter eines Imbisses mit einer abgebrochenen Bierflasche attackiert. Der Grund: Der Preis für das bestellte Falafelgericht wurde um 50 Cent angehoben.
18.05.2021, 15:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kunde attackiert Imbiss-Mitarbeiter am Rembertiring mit Bierflasche
Von Mario Nagel

Weil ein Imbiss in der Bremer Bahnhofsvorstadt den Preis für ein Falafelgericht um 50 Cent anhob, soll ein unbekannter Mann am Dienstagmittag einen Mitarbeiter attackiert haben.

Nach Angaben der Polizei Bremen bestellte der Kunde gegen 13.15 Uhr das Gericht, ehe er sich so sehr über die Preiserhöhung ärgerte, dass er gegen einen Tisch sowie eine Plastikwand trat. Die Schutzwand ging dabei kaputt. Anschließend sei es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Mann und einem 28-jährigen Mitarbeiter gekommen.

Lesen Sie auch

In deren Verlauf habe sich der Mann mit einer abgebrochenen Bierflasche bewaffnet und auf den Angestellten eingestochen. Ein 24-jährige Kollege kam ihm zur Hilfe und schlug den Kunden mit einer Holzlatte, teilte die Polizei Bremen mit. Daraufhin sei der Unbekannte in Richtung Löningstraße geflüchtet. Der 28-jährige Mitarbeiter verletzte sich leicht und wurde von Rettungskräften behandelt. Laut Zeugenaussagen soll der Kunde ebenfalls eine blutende Wunde erlitten haben. Die Polizei Bremen sucht nun nach Zeugen. 

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Zwischen 25 und 30 Jahre alt, von kräftiger Statur mit dunklen Haaren und zur Tatzeit einem Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer Jeanshose. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der Rufnummer 0421 362-3888 zu melden. Während des Einsatzes wurde die Straße Rembertiring in Fahrtrichtung Hauptbahnhof zeitweise gesperrt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+