Heute Aktionen auf dem Marktplatz

Bremen im Zeichen von Zivilcourage

Bremen. Der heutige Montag auf dem Marktplatz steht im Zeichen der Zivilcourage. Veranstalter ist die Initiative „Tu was! Zeig Zivilcourage!“. Dabei sind auch Senatorin Anja Stahmann, Bürgerschaftspräsident Christian Weber und Senator Ulrich Mäurer.
19.09.2011, 10:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Der heutige Montag auf dem Marktplatz steht ganz im Zeichen der „Zivilcourage“. Veranstalter ist die Initiative „Tu was! Zeig Zivilcourage!“. Neben der Schirmfrau der Veranstaltung, Senatorin Anja Stahmann, nehmen auch Bürgerschaftspräsident Christian Weber und Innensenator Ulrich Mäurer daran teil.

Ziel des „1. Tages der Zivilcourage“ ist es, das Thema wieder in die Öffentlichkeit zu tragen. Auf einer Aktionsbühne wollen die Initiatoren um den Bremer Journalisten Norbert Kuntze ihren Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm bieten, dass praktisch und alltagsnah an das Thema Zivilcourage heranführt. „Die Gruppe „Wilde Bühne“ zeigt in kleinen Bühnenstücken, wie Menschen sich am Arbeitsplatz, in der Schule oder auf der Straße couragiert verhalten können, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Die Polizei erläutert dazu „Die goldenen Regeln“ für Zivilcourage und gibt Hinweise für richtiges Verhalten in den verschiedenen Situationen.

Im Rahmen kleiner Talkrunden und in Interviews berichten Experten, wie Helfer vorgehen sollten, und werden außerdem ihre eigenen Erfahrungen schildern. Zu den Bühnengästen gehören beispielsweise Jürgen Bula, Geschäftsführer des Bremer Flughafens, Hajo Müller vom Vorstand der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) und Horst Janus von der Bremischen Evangelischen Kirche.

Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) wird mit einem eigenen Info-Bus vor Ort sein.Die Bigband des Schulzentrums Sebaldsbrück und „Helal Records“ tragen außerdem zum Bühnenprogramm bei.

Mit dabei sind auch der Weiße Ring, das Lidice Haus sowie die Initiative „ProMeile“ und die Nachtwanderer. Auch der SV Werder Bremen schloss sich der Initiative an und wird mit seinem Fanprojekt teilnehmen. Auf einem großen Kubus mitten auf dem Marktplatz können alle Besucher ihr persönliches Zeichen für Zivilcourage hinterlassen. Das Kunstprojekt soll nach dem Aktionstag als Ausstellungsobjekt die Botschaften für Zivilcourage weitertragen.

Initiatoren des Aktionstages sind die Polizei Bremen, die BSAG, der Verein „Bremen kommt“, der City Airport Bremen und die Bremische Evangelische Kirche. (rog)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+