Ohne Anmeldung bis Donnerstag

Impfkampagne im Stadtteil Osterholz

Wer im Bremer Stadtteil Osterholz wohnt, kann sich bis einschließlich Donnerstag, 24. Juni, gegen Covid-19 impfen lassen. Eine Anmeldung ist laut der Gesundheitsbehörde nicht erforderlich.
22.06.2021, 16:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Impfkampagne im Stadtteil Osterholz
Von Sabine Doll
Impfkampagne im Stadtteil Osterholz

Bis einschließlich Donnerstag, 24. Juni, können sich Bewohner des Stadtteils Bremen-Osterholz impfen lassen – ohne Anmeldung.

Christoph Schmidt/dpa

Anwohnerinnen und Anwohner im Stadtteil Bremen-Osterholz können sich bis einschließlich Donnerstag, 24. Juni, im OTe-Saal, Otto-Brenner-Allee 44/46, gegen Covid-19 impfen lassen. "Das temporäre Impfzentrum ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet, eine Anmeldung ist nicht nötig", heißt es in einer Mitteilung der Gesundheitsbehörde. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Bremen ist mit einem Team vor Ort, verwendet wird der Impfstoff von Biontech/Pfizer. Die Zweitimpfungen sind der Mitteilung zufolge für die 31. Kalenderwoche vorgesehen, das ist die Woche vom 2. bis 5. August.

Nächste Station für das mobile Team des DRK ist Blumenthal: Dort sollen laut der Behörde in der kommenden Woche Impfungen angeboten werden. In den vergangenen Wochen gab es solche Stadtteil-Aktionen bereits in Gröpelingen und Huchting. Die Impfkampagne in Osterholz ist am Montag gestartet.

Lesen Sie auch

"Die Pandemie hat uns ganz deutlich gezeigt, dass Gesundheit eng mit der sozialen Frage verknüpft ist. Die Zahl der Neuinfektionen war in Osterholz über viele Wochen deutlich höher als in anderen Bremer Stadtteilen. Deswegen müssen und wollen wir genau hier unsere Impfangebote unterbreiten. In Gröpelingen und Huchting haben wir schon gesehen, wie diese Impfungen erfolgreich durchgeführt werden können. Das setzen wir in dieser Woche in Osterholz fort", betont Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) in der Mitteilung.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+