Twitteraccount „MegaBoviFan“ 19-Jähriger nimmt Andreas Bovenschulte mit Fotomontagen aufs Korn

Ein junger Bremer hat es mit humorvoll gemeinten Fotomontagen zu einer Einladung ins Rathaus gebracht. Wer ist der Mann, der Andreas Bovenschulte (SPD) aufs Korn nimmt?
19.05.2020, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
19-Jähriger nimmt Andreas Bovenschulte mit Fotomontagen aufs Korn
Von Carolin Henkenberens

Mit lustig gemeinten Fotomontagen im Internet hat es ein junger Bremer jetzt zu einer privaten Rathausführung samt spontanem Treffen mit dem Bürgermeister gebracht. Julian Unbescheid, 19 Jahre, postet seit Anfang Mai unter dem Namen „@megabovifan“ historische Bilder auf der Plattform Twitter und nimmt dabei Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) ordentlich aufs Korn. Er unterstellt ihm allerhand Errungenschaften. Mal heißt es zu einem Schwarz-Weiß-Bild mit rein retuschiertem Bovenschulte-Kopf, dieser habe in der Neuen Vahr den Bau von 10 000 Wohnungen eingeleitet. Oder es heißt, Bovenschulte habe 1977 die Tour de France gewonnen – und dabei Ulrich Mäurer besiegt. Sogar die Erfindung eines Corona-Impfstoffs wird „Bovi“ zugeschrieben.

„Wir wussten ja nicht, von wem das kommt, also habe ich den jungen Mann angeschrieben“, erzählt Senatssprecher Christian Dohle. Zuerst hatte man Juso-Mitglieder im Verdacht. Unbescheid sagt, er hat kein Parteibuch. Er war aber Mitglied der Gesamtschülervertretung und ist politisch aktiv bei einer Nahverkehrsinitiative. Derzeit macht er ein Freiwilliges Ökologisches Jahr. Seine Motivation? „Ich bin ein politisch und geschichtlich interessierter Mensch“, sagt er. Er wolle unterhalten und jungen Leuten zeigen, dass Politik nicht staubtrocken ist.

Auch Langeweile in der Coronazeit habe eine Rolle gespielt. Er wolle die Figur des Bürgermeisters und die eines Superhelden mischen und anregen, Unterschiede zu früher zu erkennen, als sich Bürgermeister für ihre Taten hätten feiern lassen. Und wie findet's der Bürgermeister? „Es stört ihn nicht“, sagt Dohle. Geschmeichelt fühle er sich aber auch nicht. Das Gespräch im Rathaus habe ihm Spaß gemacht, schreibt Bovenschulte. Jetzt wisse er wenigstens, wer ihn auf die Schippe nimmt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+