Bremen

Kammer fordert genügend Parkplätze für Handwerksbetriebe

In Bremen drohen, viele noch geduldete Abstellmöglichkeiten für Pkw wegzufallen. Das könnte auch Handwerksbetriebe hart treffen. Die Kammer spricht sich nun für "genügend Parkplätze" aus.
30.07.2021, 15:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kammer fordert genügend Parkplätze für Handwerksbetriebe
Von Jan-Felix Jasch
Kammer fordert genügend Parkplätze für Handwerksbetriebe

Eng ist es in vielen Bremer Wohnstraßen.

Roland Scheitz

Zuletzt hatte sich in Bremen eine breite Diskussion um Parkplätze entspannt. Die Verkehrsbehörde arbeitet an einem Maßnahmenkatalog zum „Ordnen des Parkens“. In der Folge werden viele derzeit noch geduldete Abstellmöglichkeiten für Pkw wegfallen. Das Parken soll in ausgewählten Zonen nur noch auf entsprechend gekennzeichneten Flächen gestattet sein. Auch das sogenannte Bewohnerparken, für das Berechtigungsausweise erworben werden müssen, soll ausgebaut werden.

Vor diesem Hintergrund der Diskussion weist die Handwerkskammer Bremen  nun daraufhin, genügend Parkmöglichkeiten für Betriebe vorzuhalten. „Grundsätzlich begrüßen wir Überlegungen, die Parksituation zu entkrampfen. Handwerker müssen aber die Chance haben, in der Nähe ihrer Kunden zu parken, um diese ohne teure Verzögerungen zu erreichen und Aufträge zügig abarbeiten zu können“, wird Thomas Kurzke, Präses der Handwerkskammer Bremen, in einer Mitteilung zitiert. Er fordert, dass befristete Parkmöglichkeiten oder die bereits bestehenden Ausnahmegenehmigungen für Handwerksbetriebe auch für Bewohner-Parkgebiete gelten sollen. Außerdem forderte er kostenfreie Berechtigungen für Handwerker, die ihren Firmensitz in den innenstadtnahen Quartieren haben. "Nur ein gebührenpflichtiger Stellplatz ist in der Regel deutlich zu wenig."

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+