Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Ein verfluchter Tag
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

„Tatort"-Kritik: „Die harte Kern“

Alexandra Knief 20.09.2019 0 Kommentare

Für die TV-Ermittler im Weimar-
Für die TV-Ermittler im Weimar-"Tatort" Christian Ulmen als Lessing und Nora Tschirner als Kira Dorn kommt es diesmal knüppeldick, sie stehen selber unter Verdacht. (MDR)

Dieser Weimar-„Tatort“ fackelt nicht lange. Das Problem, um das sich der Fall dreht, kommt direkt auf den Tisch: „Wo ist eigentlich Ihre Dienstwaffe, Herr Lessing?“ Mit dieser Frage macht die interne Ermittlerin Eva Kern (Nina Proll) klar, dass sie nicht ins Präsidium gekommen ist, um Freundschaften zu schließen. Sie stellt Lessing unter Mordverdacht.

Doch einen Schritt zurück: Kurz nachdem der von Lessing (Christian Ulmen) wegen Mordes an einer Kunstsammlerin festgenommene Schrottplatzleiter Harald Knopp wegen eines (fadenscheinigen) Alibis freigesprochen worden ist, bestellt dieser Lessing zum Schrottplatz. Als der Kommissar dort ankommt, findet er Chaos vor und plötzlich fällt ein Schuss. Knopp liegt tot auf seinem Hof, erschossen – wie sich später herausstellt – mit Lessings Dienstwaffe.

Mehr zum Thema
Neue „Tatort-Saison
Neue „Tatort-Saison"
Odenthal-Jubiläum, Mauerfall und viele Verwirrte

Der „Tatort“ startet am Sonntag mit dem 1100. Fall nach der Sommerpause in die neue Saison. Ein ...

 mehr »

„Die harte Kern“ (Sonntag, 20.15 Uhr, ARD) heißt dieser neue Fall aus Weimar. Und das ist nicht etwa ein Tippfehler, sondern spielt auf die interne Ermittlerin an, eine bis in die Haarspitzen unsympathische (und zudem leider auch unglaubwürdig gespielte) Frau, die einst eine Kollegin von Kommissariatsleiter Kurt Stich  (Thorsten Merten) war und noch immer einen Groll gegen ihn und das ganze Präsidium zu hegen scheint. Sie steckt Lessing in eine Zelle und zieht Kira Dorn (Nora Tschirner), Lessings Partnerin im doppelten Sinne, von den Ermittlungen ab.

Die ermittelt aber natürlich trotzdem weiter. Unterstützung bekommt sie vom Kollegen Lupo (Arndt Schwering-Sohnrey). Obwohl dieser frisch verliebt und etwas durch den Wind ist. Was folgt, ist das übliche Spiel: Mehrere Verdächtige und ein Motiv, das in diesem Fall in Form einer verfluchten Statue daher kommt. Und obendrauf gibt es noch ein Polizistenpaar, dass sich am Ende ein wenig fühlt wie Bonnie und Clyde.


Party- und Freizeit-Bilder

Hier sind die Ermittler
Die große Vorschau: Das bringt die neue "Tatort"-Saison
Anzeige

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %