Corona-Infektion Warum ein Bremer auf die Quarantäne warten musste

Weil Marcus Matej drei Tage auf seinen PCR-Test warten musste, liegen zwischen den ersten Corona-Symptomen und dem Start der Kontaktnachverfolgung sechs Tage. Zu lange für eine Pandemie, findet der Betroffene.
25.11.2021, 19:08
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum ein Bremer auf die Quarantäne warten musste
Von Timo Thalmann

Marcus Matej hat eigentlich alles richtig gemacht. Er ist seit Juli vollständig geimpft und dachte sich deswegen bei ersten Erkältungssymptomen nichts weiter. "Ich war mit nassen Haaren draußen, da habe ich mir wohl was eingefangen", sagt er. Das war am Donnerstag, als sich der Busfahrer in seinem Bildungsurlaub gerade in einer Bildungsstätte außerhalb Bremens aufhielt. Am Freitag ging es zurück nach Hause und er fühlte sich schlagartig schlechter. "Ich habe extrem gefroren und mochte mich gar nicht mehr bewegen", erzählt er. Schließlich griff er am späten Freitag zu einem Corona-Selbsttest. Das Ergebnis war positiv.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren