Versorgung von Mukoviszidose-Patienten Geno: Mängel in der Spezialambulanz sind beseitigt

Eltern hatten massive Mängel in der Spezialambulanz für Mukoviszidose am Eltern-Kind-Zentrum in Bremen kritisiert. Die Geno-Chefin benannte in der Gesundheitsdeputation konkrete Veränderungen.
30.09.2021, 19:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Geno: Mängel in der Spezialambulanz sind beseitigt
Von Sabine Doll

Unvollständige Rezepte, stundenlange Wartezeiten in Räumen mit anderen Patienten, schlechte Erreichbarkeit und Personalmangel: Eltern von Kindern mit der unheilbaren Krankheit Mukoviszidose hatten im WESER-KURIER "massive Mängel" in der Spezialambulanz am neuen Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess (Elki) am Klinikum Mitte beklagt. "Diese Themen sind behoben", sagte die Geschäftsführerin des Klinikverbunds Gesundheit Nord (Geno), Dorothea Dreizehnter, am Donnerstag in der Gesundheitsdeputation. "Der Ärger ist berechtigt, da kann man nichts beschönigen. Wir müssen feststellen, dass die Umorganisation der Ambulanzen nicht zufriedenstellend gelaufen ist." Mit der Fusion der Kinderkliniken war auch die Spezialambulanz im Februar an das Elki umgezogen.

Lesen Sie auch

Eine Hauptsorge der Eltern ist, dass sich ihre Kinder im Wartebereich mit Krankheitserregern anstecken könnten, wie eine Mutter berichtete. Jede Erkältung könne gefährlich sein. Bei Mukoviszidose drohen etwa die Atemwege durch zähen Schleim blockiert zu werden. "Im Elki gibt es ein hochmodernes Raumkonzept, das die Trennung von immungeschwächten Patienten vorsieht, diese Trennung findet wieder statt", sagte Dreizehnter. Die Einbestellung von Patienten erfolge nun zeitlich versetzt, um Zusammentreffen im Anmeldebereich zu vermeiden. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen noch einmal Schulungen zum Umgang mit Mukoviszidose erhalten.

Dem gesundheitspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Rainer Bensch, reicht das nicht aus: Es gehe um die generelle personelle Situation in der Geno und die damit verbundene Versorgungsqualität. "Das scheint alles nicht zu klappen, uns erreichen seit Monaten Alarmrufe von Ärztinnen und Ärzten." Die CDU habe einen Antrag zur Personallage in der Geno für die Stadtbürgerschaft eingereicht, so Bensch.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+