Neustadt Mann zeigt nach Streit in Straßenbahn den Hitlergruß

Ein 56-jähriger Mann hat in einer Straßenbahn in der Neustadt "Sieg Heil" gerufen und den Hitlergruß gezeigt. Zuvor war es zu einer Auseinandersetzung mit anderen Fahrgästen gekommen.
08.11.2021, 12:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von fdom

Ein 56-jähriger Mann hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag nach einer Auseinandersetzung in einer Straßenbahn in der Neustadt "Sieg Heil" gerufen und den Hitlergruß gezeigt. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Gegen 3.40 Uhr wurde die Beamten in den Buntentorsteinweg gerufen, weil es dort in einer Straßenbahn zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen ist. Vor Ort gaben mehrere Zeugen an, dass der 56-Jährige zuvor Streit mit zwei weiteren Männern gehabt haben soll. Dabei soll er auch versucht haben, einen der beiden zu schlagen. Im Zuge dieser Auseinandersetzung habe er mehrfach "Sieg Heil" gerufen und den Hitlergruß gezeigt.

Die Polizei fertigte eine Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen den 56-Jährigen an. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+