In Bremen-Osterholz

32-Jähriger bei Messerangriff lebensgefährlich verletzt

Beim Gassi gehen wird am Donnerstagabend ein 32-Jähriger in Bremen-Osterholz angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei fasst den Angreifer kurz nach der Tat, die Hintergründe sind noch unklar.
16.10.2020, 10:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei
32-Jähriger bei Messerangriff lebensgefährlich verletzt

Die Polizei nahm den Angreifer in der Nähe des Tatorts fest.

Silas Stein / dpa

Durch Messerstiche ist am Donnerstagabend ein 32-Jähriger in Bremen-Osterholz lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war der 32-Jähriger gegen 21 Uhr mit seinem Hund auf der Kölner Straße beim Gassi gehen, als sich ein 41-Jähriger näherte und auf sein Opfer einstach. Der 32-Jährige wehrte sich mit Reizgas, sein Hund biss zudem den Angreifer, der daraufhin flüchtete. Anwohner wurden auf den Angriff aufmerksam, leisteten umgehend Erste Hilfe und alarmierten die Polizei. Diese nahm den 41-Jährigen in der Nähe des Tatorts fest. Der 32-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste notoperiert werden. Er schwebt nicht mehr in Lebensgefahr.

Die Hintergründe des Angriffs sind derzeit noch unklar. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0421 / 363 3888 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+