Suche nach drei Unbekannten Bremer Polizei fahndet nach Tankstellenräubern

Die Polizei Bremen sucht drei Männer, die Anfang April eine Tankstelle in Peterswerder überfallen haben sollen. Dabei haben sie offenbar eine Mitarbeiterin mit Schusswaffen bedroht.
19.05.2021, 14:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Polizei fahndet nach Tankstellenräubern
Von Jan-Felix Jasch

Die Polizei Bremen fahndet öffentlich nach drei mutmaßlichen Tankstellenräubern. Die Unbekannten sollen am 9. April eine Tankstelle in Peterswerder überfallen und dabei eine 31-jährige Mitarbeiterin mit Schusswaffen bedroht haben. 

Zwei Männer hatten gegen 22.45 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle am Osterdeich betreten, während ein weiterer draußen vor der Tür wartete. Sie forderten die 31-Jährige mit vorgehaltener Schusswaffe auf, die Kasse zu öffnen. Nachdem einer der beiden sich Bargeld aus der Kasse genommen hatte, flüchteten alle drei auf der Straße Osterdeich in Richtung Stader Straße.

Die beiden Männer im Laden waren beide etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Einer trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, darunter einen dunklen Pullover und eine dunkelgraue Arbeits- oder Cargohose. Dazu trug er weiße Turnschuhe der Marke "Nike", schwarze Handschuhe und einen blauen Mund-Nase-Schutz. Der zweite Mann war mit einer schwarzen Jacke der Marke "Tommy Hilfiger", einer schwarzen Jogginghose der Marke "Nike" und grauen Turnschuhen der gleichen Marke bekleidet. Er trug ebenfalls einen Mund-Nase-Schutz und zog sich beim Betreten des Geschäftes eine Sturmhaube über. An den Händen trug er helle Handschuhe. Die Männer sollen gebrochenes Deutsch gesprochen haben. Der dritte Täter war etwa 1,85 Meter groß und schwarz gekleidet. Sein Oberteil hatte am Kragen und am Ärmel rot-weiße Streifen. Auch er hatte sich eine Sturmhaube übergezogen. Die Polizei Bremen bittet um Hinweise unter (0421) 3623888 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+