Zeugen gesucht Radfahrer attackieren Fußgängerin in Peterswerder

Nach einem Streit über die Fahrweise eines jungen Rennradfahrers ist eine 67-Jährige am Samstagnachmittag in Bremen attackiert worden. Die Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden, die Angreifer flüchteten.
18.07.2021, 10:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei

Ein Streit zwischen einer Fußgängerin und einem Radfahrer ist am Samstagnachmittag in Peterswerder eskaliert. Bei der Auseinandersetzung wurde die Frau verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei berichtet, waren die 67-Jährige und der Radfahrer gegen 16 Uhr in der Braunschweiger Straße verbal aneinander geraten. Die Frau beschwerte sich dabei laut Polizei etwas lauter über die aus ihrer Sicht rücksichtslose Fahrweise des Mannes, der sie anschließend mit dem Rad umkreiste und sehr nah an die 67-Jährige heran trat. Die Passantin setzt ihren Weg jedoch in die Hamburger Straße fort, wo sie der Radfahrer in Begleitung einer Frau einholte. Dabei stießen sie die Frau zu Boden und sollen ihr gegen den Hinterkopf und den Rücken geschlagen und getreten haben. Als die 67-Jährige um Hilfe rief, flüchteten die beiden Angreifer, drohten aber der Frau laut Polizei noch, "sie kalt zu machen". 

Der Rennradfahrer soll circa 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Er war mit freiem Oberkörper unterwegs, hatte gebräunte Haut und blonde, mittellange, lockige Haare. Er trug eine dunkle Hose und Sneaker. Seine etwa gleichaltrige Begleiterin hat lange, dunkle Haare und trug ein blaues T-Shirt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 / 362 3888 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+