Krawalle an der Sielwall-Kreuzung

Werder-Party artet in Randale aus

Hunderte Menschen feierten in der Nacht zu Dienstag Werder Bremens Klassenerhalt. Die Stimmung im Bremer Viertel kippte jedoch schnell. Die Polizei setzte Reizgas ein.
07.07.2020, 11:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder-Party artet in Randale aus
Von Sarah Haferkamp
Werder-Party artet in Randale aus

Nach dem Werderspiel ist es im Bremer Viertel zu Ausschreitungen gekommen.

Sina Schuldt/dpa

Nach dem Klassenerhalt von Werder Bremen feierten in der Nacht zu Dienstag hunderte Fans im Bremer Viertel. Insbesondere an der Sielwall-Kreuzung versammelten sich, nach Angaben der Polizei, bis zu 700 Fans. Zunächst hatten die Fans noch friedlich gefeiert, nach Mitternacht kippte die Stimmung jedoch, heißt es in einer Mitteilung. Polizeikräfte wurden mit Flaschen und Böllern beworfen, nachdem sie unter anderem Fußballspiele auf der Sielwallkreuzung unterbanden. Zudem wurde immer wieder Pyrotechnik gezündet und auch die Mindesabstände nicht eingehalten. Nachdem einige Feiernde versuchten eine Polizeikette zu durchbrechen, setzten die Beamten zudem Reizgas ein. Mehrere Personen wurden nach Flaschen- und Pyrowürfen festgenommen. Ein Passant wurde durch einen Flaschenwurf am Kopf verletzt.

Die Polizei wertet nun Videoaufzeichnungen der Ereignisse aus. Ermittlungsverfahren wurden bereits eingeleitet, Strafanzeigen gestellt.

++ Diese Meldung wurde um 11.12 Uhr aktualisiert. ++

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+