Zwei Männer mit Cuttermesser verletzt

Schlägerei in einer Straßenbahn im Steintorviertel

In einer vollen Straßenbahn gerieten ein 19-Jähriger und eine Gruppe junger Männer aneinander, nachdem ein Getränk verschüttet worden war. Zwei Männer wurden dabei durch Stiche mit einem Cuttermesser verletzt.
07.06.2021, 12:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schlägerei in einer Straßenbahn im Steintorviertel
Von Christoph Bähr
Schlägerei in einer Straßenbahn im Steintorviertel

Die Polizei sucht Zeugen der Auseinandersetzung.

Friso Gentsch/dpa

Bei einer Auseinandersetzung in einer Straßenbahn sind im Steintorviertel am frühen Sonntagmorgen zwei Männer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sei es in der Bahn zu einer Schlägerei zwischen einem 19-Jährigen und einer Gruppe junger Männer gekommen, in dessen Verlauf ein Cuttermesser eingesetzt worden sei. Der 19-Jährige musste wegen einer Schnittwunde im Gesicht im Krankenhaus behandelt werden. Ein weiterer Mann, ebenfalls 19 Jahre alt, erlitt Schnittverletzungen an den Händen und im Gesicht, lehnte eine Behandlung aber ab.

Laut Polizei wurde in der vollen Straßenbahn der Linie 10 bei einem Gedränge gegen 5.20 Uhr zwischen den Haltestellen Sielwall und Am Dobben ein Getränk auf den 19-Jährigen verschüttet. Daraufhin sei der Streit zwischen dem Mann und der Gruppe entfacht

Der bislang unbekannte Täter, der mit dem Cuttermesser zustach, sei an der Haltestelle Am Dobben aus der Bahn geflüchtet. Er wurde laut Polizei als Anfang 20, mit dunklem Teint, kurzen schwarzen Haaren und dunklem Bart beschrieben. Er soll von schlanker Statur sein und etwa 1,80 Meter groß. Getragen haben soll er ein kariertes Hemd, einen schwarzen Pullover und eine blaue Jeans. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/3623888 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+