Drei Kollisionen im Stadtgebiet

Schwerverletzte nach Verkehrsunfällen in Bremen

Bei drei Verkehrsunfällen in den Bremer Stadteilen Huchting, Osterholz und in der Neustadt verletzten sich am Donnerstag vier Personen zum Teil lebensgefährlich.
23.10.2020, 10:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schwerverletzte nach Verkehrsunfällen in Bremen
Von Jan-Felix Jasch

Vier Personen wurden bei mehreren Verkehrsunfällen am Donnerstag im Bremer Stadtgebiet teilweise lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilt, übersah ein Autofahrer beim Abbiegen auf die Bundesstraße 75 in Huchting eine 60-jährige Radfahrerin. Die Frau stürzte und wurde mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Am Abend überquerte ein 56 Jahre alter Mann im stockenden Verkehr der Osterholzer Heerstraße vor einem abbremsenden Laster die Straße. Ein 49-jähriger Motorradfahrer sah den Fußgänger zu spät und kollidierte mit dem Mann. Beide verletzten sich schwer.

In der Nacht vzu Freitag stürzte gegen 23 Uhr ein 42-jähriger E-Scooter-Fahrer in der Langemarckstraße. Er lag bewusstlos auf dem Gehweg und wurde von Passanten gefunden. Der 42-Jährige wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht, auch er schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bremen unter (0421) 362 14850 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+