Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Gastrednerin Andrea Nahles
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

100 Bremerinnen zu Gast beim 44. Schafferinnenmahl

Nina Willborn 06.12.2018 2 Kommentare

Die vorsitzenden Schafferinnen Shantha Chaudhuri (li.) und Sabine Bomeier mit SPD-Chefin Andrea Nahles.
Die vorsitzenden Schafferinnen Shantha Chaudhuri (li.) und Sabine Bomeier mit SPD-Chefin Andrea Nahles. (Frank Thomas Koch)

Andrea Nahles hat vor Kurzem in Berlin auf einem Fest des ARD-Hauptstadtstudios eine Anekdote gehört, über sie sich sehr gefreut hat. Eine Journalistin erzählte der SPD-Vorsitzenden nämlich, dass ihre Tochter sie anlässlich der Debatte um die Nachfolge von Angela Merkel gefragt hatte: „Mama, können Männer eigentlich auch Bundeskanzlerin werden?“ Marie Juchacz, die erste Frau, die am 19. Januar 1919 eine Rede im damaligen Reichstag hielt, wäre stolz auf dieses Mädchen gewesen, sagte die SPD-Vorsitzende in ihrer Gastrede beim 44. Schafferinnenmahl.

Nahles erzählte den 100 Bremerinnen aus den unterschiedlichsten Branchen, die die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD zum Festmahl und Netzwerken in die Bürgerschaft eingeladen hatte, aber auch, warum es aus ihrer Sicht noch lange eine Veranstaltung wie das Schafferinnenmahl geben muss. „Frauen sind rechtlich gleichgestellt, aber es geht darum, dass diese Gleichstellung auch real ist. Davon sind wir noch ein großes Stück entfernt.“

Frau mit Kind im Hörsaal
Louise Otto-Peters
Collage zum Weltfrauentag
Plakat zum Weltfrauentag 1914
Fotostrecke: Frauen in Deutschland – wann sie was durften

Ein Beispiel aus Nahles Sicht: Deutschland feiert 100 Jahre Frauenwahlrecht, unter diesem Motto stand auch das Schafferinnenmahl. Sie habe mit Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) einen regen Briefwechsel zu diesem Thema gehabt, erzählte Nahles. „Den kann man vielleicht irgendwann mal in vielen Jahren nachlesen.

„Gleichstellung ist nichts, wofür sich Frauen bedanken müssten“

Herr Schäuble war anfangs der Meinung, dass für den Festakt ja wohl das Paul-Loebe-Haus ausreichen würde, also ein Nebengebäude des Bundestags“, schilderte die SPD-Politikern. „Natürlich findet er jetzt im Plenarsaal statt.“ Gleichstellung sei nichts, für das sich Frauen bedanken müssten, sagte Nahles. „Wer Frauen gleiche Rechte abspricht, spricht ihnen damit auch ein Stück weit ab, Menschen zu sein.“  

Mehr zum Thema
Festakt in der Bremischen Bürgerschaft: 100 Jahre Frauenwahlrecht
Festakt in der Bremischen Bürgerschaft
100 Jahre Frauenwahlrecht

Beim Festakt zu 100 Jahren Frauenwahlrecht in der Bremischen Bürgerschaft sprach sich die ...

 mehr »

Das Schafferinnenmahl, 1975 zum ersten Mal als Protest gegen das traditionelle Damen-Verbot bei der Schaffermahlzeit organisiert, soll Netzwerk sein und die gegenseitige Anerkennung unter Frauen stärken. „Wir sind hier, um das tägliche Handeln zu würdigen, um unsere Solidarität untereinander zu feiern“, sagte Shantha Chaudhuri, die 1. Schafferin. Aber auch sie warnte, dass Frauen nicht nachlassen dürften, wenn es darum gehe, ihre Rechte einzufordern.

Frauenquote sinkt im Bundestag

Das gilt natürlich auch in der Politik. Aber gerade im Bundestag sei die Quote der Frauen im Vergleich zur vergangenen Legislaturperiode von 36 auf 30 Prozent gesunken, sagte Nahles. Deshalb unterstütze sie die Änderung des Wahlrechts hin zu mehr Parität, die zuletzt auch Justizministerin Katharina Barley (SPD) gefordert hatte. Dasselbe gilt auch beim Thema Bezahlung und bei der Besetzung der Positionen von Chefs und Vorständen in Unternehmen.

Sie kenne diese gläserne Decke, sagte Nahles. „In den Vorständen der 130 börsennotierten Unternehmen gibt es je 56 Vorstände, die Thomas oder Michael heißen. Und es gibt 52 Frauen. Das kann doch nicht nur mit besserer Qualifikation zu tun haben.“ Genauso wenig, dass der Mindestlohn eigentlich ein Frauenthema sei, weil er zu 70 Prozent sie beträfe.

Es gibt noch viel zu tun in Sachen Geschlechtergerechtigkeit – das war die Botschaft dieses Abends.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
suziwolf am 21.10.2019 12:01
Warum dieser einfache Hinweis
auf www.spiegel.de
[ ,auf Erweiterung der Information‘ ]
mit „👎“ bewertet wird,
erklärt sich ...
peteris am 21.10.2019 12:00
Bundesaußenminister
Maas: Türkische Offensive nicht mit Völkerrecht im Einklang.

Für "Diktatoren" wie Putin,Erdogan usw. gibt es ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige