Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Kunstprojekt Aller.Ort
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Eine Brache wird Kulturlandschaft

Melanie Öhlenbach 15.06.2011 0 Kommentare

Startschuss für Kunstprojekt Aller.Ort auf dem ehemaligen Nordmende-Gelände in Hemelingen
Startschuss für Kunstprojekt Aller.Ort auf dem ehemaligen Nordmende-Gelände in Hemelingen (Melanie Öhlenbach)

Bremen. Seit Jahren liegt das ehemalige Nordmende-Gelände in Hemelingen brach. In den kommenden vier Wochen wollen Künstler aus Bremen die Fläche in einen kulturellen Ort der Begegnung verwandeln. Am Mittwoch fiel der Startschuss für „Aller.Ort“.

So viel Trubel hat das Gelände am Ende der Godehardstraße in Hemelingen lange nicht mehr gesehen: Rund 40 Besucher ließen sich den offiziellen Startschuss für das Projekt Aller.Ort am Mittwochnachmittag nicht entgehen. „Es ist sehr gut, dass hier in Hemelingen in den nächsten vier Wochen ein Bereich für Kunst und Kultur geschaffen wird“, sagte Ortsamtsleiter Ullrich Höft bei der Eröffnung.

Gut acht Jahre ist auf dem ehemaligen Nordmende-Gelände nichts passiert. Ursprünglich sollten dort Wohnhäuser gebaut werden. Doch ein Interessent dafür fand sich nie. Bürgerschaftspräsident Christian Weber (SPD) kann das gut nachvollziehen. „Es ist ein Irrwitz, an einer Stelle Menschen wohnen zu lassen, an der es stinkt und laut ist“, sagte er mit Blick auf die benachbarte Eisenbahnstrecke und die Industrieschlote dahinter.

Bislang führte die Fläche, unter der der Hemelinger Tunnel verläuft, also eher ein stiefmütterliches Dasein. Die Einzigen, die sie nutzten, waren ein paar Kinder aus der Nachbarschaft, die im Sommer zum Spielen und in schneereichen Wintern zum Rodeln kamen, und Hundebesitzer, die ihre vierbeinigen Gefährten dort ausführten und ihr Geschäft verrichten ließen. Nun wollen Kulturförderer und Kunstschaffende der Brache nie gekanntes Leben einhauchen: Sie soll – frei nach dem Motto „Aller.Ort“ – zu einem Mittelpunkt im Stadtteil werden, den die Menschen aller Generationen und Kulturen gemeinsam mit Künstlern gestalten.

Und zwar von Anfang an: Sie können in den ersten zwei Wochen die Bühne und die Tribüne sowie andere Sitzgelegenheiten und schmückende Skulpturen herstellen. Nach und nach sollen noch diverse Workshops zu Theater und Super8-Filmen sowie Aufführungen, Konzerte und Kinoabende dazukommen. Mitmachen kann jeder, betonen die Organisatoren einstimmig, zu denen das Alsomirschmeckts!-Theater, der Kunstverein Schule 21, das Autonome Architektur Atelier und die ZwischenZeitZentrale gehören. Auch Akteure, die sich bei der offenen Bühne und dem großen Abschlussfest am 17. Juli beteiligen wollen, können sich noch melden.

Und Sach- und Geldspenden sind auch gerne gesehen: Ursprünglich sollte „Aller.Ort“ rund 30 000 Euro kosten und unter anderem vom Senator für Kultur und von diversen Kultur-Stiftungen bezahlt werden. Doch bislang haben die Organisatoren „nur“ 19 000 Euro zusammen, die die Arbeitnehmerkammer, die ZwischenZeitZentrale, der Beirat, das WiN-Forum und die Stadtteilstiftung Hemelingen bereit gestellt haben.

Auch wenn das Geld knapp ist – die Begeisterung für das Projekt, das seit gut einem Jahr vorbereitet wird, ist bei den Organisatoren ungebrochen. Dass diese ansteckend ist, hofft Ortsamtsleiter Ullrich Höft sehr: „Das Projekt lebt im Wesentlichen davon, dass sich die Menschen aus dem Stadtteil daran beteiligen.“


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
holger_sell am 21.10.2019 13:11
Kretzschmar: Seit der Diskussion um den Brexit ist europaweit die Unterstützung für die EU gewachsen, sowohl in der Politik als auch in den ...
peteris am 21.10.2019 12:30
Vielleicht wissen wir am 1.11. um 11:11h mehr.


Sie meinen sicher den 11.11. um 11:11h?
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige