Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Lokaltermin – Essen zwischen zwölf und zwei
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Lunchbox: Neues Konzept in der Überseestadt

Karina Skwirblies 19.02.2017 1 Kommentar

In der Bremer Überseestadt sind die Lokale stets im Wandel. Erst im Januar hat das ehemalige Restaurant Hansen unter dem Namen "Lunchbox" mit einem neuen Konzept eröffnet — und der Service ist erstklassig.

Uwe Rosenberg ist Küchenchef der Lunchbox in der Überseestadt.
Uwe Rosenberg ist Küchenchef der Lunchbox in der Überseestadt. (Christina Kuhaupt)

In der Überseestadt ist vieles in Bewegung, und um den Angestellten der umliegenden Betriebe die Mittagspause immer wieder aufs Neue schmackhaft zu machen, haben sich die gastronomischen Stätten in den vergangenen Jahren rasch gewandelt. Zu nennen wäre da das ehemalige Restaurant Hansen in der Überseestadt, das eine Kollegin vor drei Jahren getestet hat. Es hat im Januar unter dem Namen „Lunchbox“ mit einem neuen Konzept eröffnet. Der Koch ist geblieben, Einrichtung und Servicepersonal sind zum großen Teil neu.

In der Mittagszeit fahre ich mit einer Begleiterin in die Überseestadt, wo sich die Lunchbox direkt am Europahafen, nicht weit vom Europahafenkopf, befindet. Am Eingang werden wir von einer freundlichen Frau begrüßt, die uns das Prinzip der Lunchbox genau erläutert. Man könne sich eine Mahlzeit außer Haus mitnehmen oder an einen der rund 25 Tische setzen, an denen bedient werde.

Das Mittagsangebot umfasse an diesem Tag Gyros auf Rotkohlsalat und eine Käse-Lauch-Suppe. Gäste können auch einen Salat wählen und diesen nach Belieben an der Salatbar ergänzen. Es ist ein herzlicher Empfang und ein erstklassiges Bemühen um das Wohl der Gäste.

Lokal ist gut besucht

Wir nehmen Platz und bestaunen zunächst einmal die Einrichtung des gut besuchten Lokals. Die Gestaltung im Inneren der Lunchbox passt ziemlich gut zur nahe gelegenen Hochschule für Künste. Die Tische sind mit Farbspritzern überzogen, Gummihühner und -schweine hängen als Dekoration an den Wänden, eine bearbeitete Mona Lisa lächelt ihr geheimnisvolles Lächeln.

Das Runken-Eck ist ein uriges, herrlich unspektakulär eingerichtetes Restaurant, das etwas versteckt an einer Seitenstraße mitten im Viertel liegt. Wem der Sinn nach herzhafter, deutscher Küche steht, ist hier goldrichtig: Die Karte bietet neben Braten, Wildgerichten, Schnitzeln, Steaks, Knödeln, Rotkohl und Rosenkohl auch saisonale Angebote beispielsweise zur Spargelzeit. Das Preis-Leistungsverhältnis ist top und das Essen köstlich, findet Redakteurin Lorena Faltermann.
 
Runken-Eck, In der Runken 1, 28203 Bremen, Telefon (0421) 706 826.
Unseren Redakteur Toni Nürnberg hat es einst in das sizilianische Restaurant La Locanda da Zionino veschlagen. Es hat ihm dort so gut geschmeckt, dass er immer wieder gerne hingehen würde. Die Speisen werden frisch zubereitet, und die Wartezeit wurde schon unserer Kollegin Karina Skwirblies beim Lokaltermin mit knusprigen Brötchen und einem Aufstrich aus Frischkäse, Lachs, Kräutern und Sardellen verkürzt. 
 
La Locanda da Zionino, Oberneulander Landstraße 42, 28355 Bremen, Telefon (0421) 6848  0138, barrierefrei.
Der kleine Roland bewacht den Neuen Markt in der Alten Neustadt. Dort steht er im Schatten unter einem Baum - und nebendran ist zu Sommerzeiten aufgestuhlt. Denn dann wird dort aufgetischt. Das Bistro am neuen Markt bietet die schönsten und größten Pizzen in der Neustadt an, findet Redakteur Klaas Mucke. Der Besitzer sei zwar nicht als Erster auf die Idee gekommen, eine Pizza mit Sauce Hollandaise und Brokkoli zu belegen - er habe diese spezielle Variante aber perfektioniert, ist Mucke überzeugt. Es gibt auch frisch zubereitete Tagesgerichte.
 
Bistro am neuen Markt, Kleine Annen Straße 35/36, 28199 Bremen, Telefon: (0421) 1669 6022.
Das Athen am Rande des Bremer Schnoors ist eines von zwei besonderen griechischen Restaurants in Bremen, findet unsere Redakteurin Ina Schulze. Sie geht regelmäßig sowohl ins Athen als auch ins Meos in Oberneuland. Das Personal ist freundlich, das Essen reichhaltig und lecker. Alles in allem kann hier ein gemütlicher Abend mit viel Tzatziki und Fleisch verbracht werden. Besonders empfehlen kann Ina Schulze den gemischten Vorspeisenteller mit frittierten Auberginen, Zucchini, gebackenem Feta und vielen anderen Leckereien. Die beiden Restaurants haben den gleichen Betreiber, und die Speisen-Angebote sind größtenteils identisch. 
 
Athen, Tiefer 8, 28195 Bremen, Telefon: (0421) 2436 6505. 
 
Fotostrecke: Unsere Tipps: Die besten Restaurants in Bremen

Ansonsten ist die Einrichtung aus solidem Holz mit bequemem Mobiliar. Improvisiert wirkt das Gedeck auf den Tischen, wo sich neben Küchenrollen in Konservendosen das Besteck befindet.

Die Speisekarte ist überschaubar und auf den Außer-Haus-Verkauf angelegt. Es gibt die Daily-Box für 6,90 Euro. Die Soup-Box kostet 5,55 Euro. Lunchbox-Burger sind in fünf Variationen ab 6,95 Euro zu haben. Außerdem sind eine Fisch-Box sowie Classics in the Box zu haben, letzteres wäre Rinderroulade (13,50 Euro), Currywurst (6,90 Euro) oder Frikadelle (7,50 Euro). Das sind akzeptable Preise, sind wir uns einig.

Apfelrotkohl schmeckt befremdlich

Ich bestelle die Daily-Box, also Gyros auf Rotkohlsalat mit Zaziki und Fladenbrot. Meine Begleiterin wählt die Käse-Lauch-Suppe. Wir erhalten einen Chip, mit dem wir zur Essensausgabe gehen. Aus großen Töpfen kommen die Speisen schön heiß auf die Teller. Ich erhalte eine reichliche Portion ­Gyros, des Fleisch ist schön zart und schmeckt gut.

Das türkische Fladenbrot ist zu meinem Bedauern nicht aufgebacken, das Zaziki ist gut. Befremdlich schmeckt der Apfelrotkohl. Sein scharfer Geschmack gefällt mir gar nicht. Mein Verdacht, dass etwas Ingwer im Spiel ist, bestätigt sich nicht. Nur Salz, Pfeffer und Essig, teilt mir die Kellnerin auf Nachfrage mit. Trotzdem schmeckt mir der Salat nicht.

FINDORFF: Pommes, Bratwurst, Döner und Bürger - das die angebotenen Speisen klingen nach ganz normalem Imbiss. Falsch, und der Name dieses Lokals verrät schon warum: In der Veganbar gibt es diese Imbiss-Klassiker in der veganen Variante. Der Döner wird dort zum Whöner.
 
Veganbar, Admiralstraße 97, 28215 Bremen.
HEMELINGEN: Im ehemaligen Rathaus von Hemelingen hat sich schon vor einigen Jahren das italienische Restaurant Municipio etabliert. Die Speisekarte wirkt zunächst recht schlicht, besondere Zutaten werden nicht erwähnt. Doch das Essen ist exzellent: Die Pizzen haben einen dünnen, knusprigen Boden und sind lecker belegt, die Lasagnen brodeln mit reichlich Béchamel-Soße in der Auflaufform.
 
Municipio, Rathausplatz 1, 28309 Bremen.
PETERSWERDER: Im Il Gattopardo wird der Gast schnell und professionell bedient. Das Restaurant bietet montags bis freitags einen Mittagstisch. Die Portionen sind zwar überschaubar, doch derart einladend frisch und knackig, dass ein Besuch unbedingt zu empfehlen ist.
 
Il Gattopardo, Georg-Bitter-Straße 19, 28205 Bremen, nicht barrierefrei.
OBERNEULAND: Mit sizilianischen Genüssen lädt das Restaurant La Locanda da Zionino zum Mittagstisch. Die offene Küche hinter dem großen Tresen ist ein optischer Genuss. Die Gäste können dem emsigen Koch bei der routinierten Arbeit zusehen, hier kommt alles frisch in die Pfanne und in den Topf. Die Mittagskarte bietet wöchentlich wechselnde Speisen.
La Locanda da Zionino, Oberneulander Landstraße 42, 28355 Bremen, barrierefrei. 
Fotostrecke: Mittagstisch in Bremen: Hier können Sie lecker zu Mittag essen

Meine Begleiterin ist mit ihrer Käse-Lauch-Suppe recht zufrieden, auch wenn sie sie als etwas konturlos beschreibt. Die Suppe ist vollständig püriert, vom Lauch ist allerdings nur wenig herauszuschmecken. Dieses Gericht hätte etwas mehr Pep vertragen können.

Lunchbox, Konsul-Smidt-Straße 8m, 28217 Bremen, Telefon 43180808, Mittagstisch von 11.30 bis 14.30 Uhr, bedingt barrierefrei. Getränkepreise: Kaffee 2 Euro, Wasser (0,25 l) 2 Euro, Softdrinks (0,3 l) 2,50 Euro, Bier (0,3 l) 3 Euro, Wein (0,2 l) 5 Euro.


Unsere Kritiken in der Übersicht

Neustadt? Viertel? Oder doch lieber Bremen-Nord? Hier finden Sie alle Kritiken nach Stadtteilen geordnet.

 

» Blockland

Landhaus Kuhsiel 

» Blumenthal

Aumunder Garten

» Borgfeld

» Burglesum

Pamir | Asiana

» Findorff

Nayla | Pizza e Pasta | Charisma | Veganbar

» Flughafen

City Bäckerei

» Grambke

Wassenaar Café 

» Grolland

Grollander Krug

» Gröpelingen

Shangri-La| Poseidon | Parthenon | Wonder Waffel 

» Habenhausen

Asia HB Hao | Asia Wok & Sushi 

» Häfen

Al Dar | Taste | Jaya 

» Hastedt

Maharaja | Asia & Sushi

» Hemelingen

Mevlana | Mi Casa Bootshaus Hemelingen | Municipio 

» Horn-Lehe

Matisse | Campus im Atlantic Hotel | Il Lago | Sam | Kubus im Universum 

» Huchting

Grollander Krug

» Lesum

Derada | Fleischerei Prott

» Mitte

Antonios La Villa |  Prima Pasta | Bianconero | Dean & David | Engel Weincafé | Südtiroler Hütte | China Express | Scharfrichter Wohnküche |Kleiner Ratskeller | Yezz  | Melina | Bontaglio | Notos | Athen | Pressgut Fisherman’s Seafood | Loui & Jules Grillboutique Restaurant Zen | Grätenfisch Gallo Nero | Die kleine Braterei im Schnoor | Per Noi | Ô Place | Falafel Ya Hala | Caruso

» Neustadt

Karton in der Alten Schnapsfabrik | Bistro Angolino Grande | Filosoof im Sudhaus | Pizzeria Tiziano | Rosali | Café Lisboa | Memos Café und Bistro | French Connection | Sess | Da Vittorio | Blixx | Zedern Imbiss

» Oberneuland

Landhaus Höpkens Ruh | Vincent's 

» Obervieland

» Osterholz

Hans im Glück | Kaiserpalast | Steak House | Peter Pane | French Connection | Taj Mahal

» Östliche Vorstadt

Domino's | Café Piano | CinarIndian Curry House | Atrium | Cantina Publica | Café Ambiente | La Calma Everest Indian Quick Food | Grünzeug |  Jungmann'sPlatzhirsch Ostertor | Burgerhaus | Medina Feinkost  | La Cocina de Salva | Lei das Bistro | Rosali | Dim Sum | French Connection | Albeek

» Peterswerder

Buona Vita | Die Uhr 

» Rablinghausen

Hof's Restaurant 

» Schwachhausen

La Fattoria | La NiñaConcordia Palace | Del Bosco | Focke's Café | Geerdes | Isaak's Garden | Meierei im Bürgerpark | Safran | Shanti Willers Fleischerei & Bistro Wöhlke‘s Fischerkörbchen | Fattoria

» Seehausen

» Strom

» Vahr

Essbar in der Berliner Freiheit | Peking Haus Vahr Asia Hai Anh 

» Vegesack

Nautico | Salento classico | Esszimmer | Shelale | Goden Wind | J.H.G. Scharringhausen

» Walle

Badshah | Zum Griechen | Elisa 

» Woltmershausen

Zum Pusdorper Leuchtturm | Zur Hexe 

Themenwelt Lifestyle & Genuss

Weitere spannende Nachrichten und Ratgeberinformationen finden Sie auch in unserer Themenwelt „Lifestyle & Genuss”.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Rezepte-Datenbank
Pott-un-Pann-Logo

Viele weitere leckere Rezepte finden WESER-KURIER Plus-Abonnenten in unserer Rezept-Datenbank "Pott un Pann" mehr >>