Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
"Schulschiff Deutschland" im Dock
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Reparaturen sind dringend notwendig

Volker Kölling 04.11.2014 2 Kommentare

Die Hoffnung, dass der Rumpf des Schiffes besser ist als befürchtet – sie erfüllte sich nicht. Stellenweise hielt nur noch zwei Millimeter Metall das Weserwasser außenbords – die Ultraschallmessungen der Außenhaut haben erst gezeigt, wie dringend das „Schulschiff Deutschland“ ins Dock musste. Das Unterwasserschiff ließ sich erst mit Ultraschall untersuchen, nachdem das Schwimmdock jetzt den 86 Meter langen Dreimaster trocken gelegt hatte. Der Befund bedeutet auch, dass die maximal kalkulierte Menge von 35 Tonnen Stahl auf die Außenhaut des schwimmenden Denkmals mühsam geschweißt werden muss.

Das Schulschiff im Dock: Ab Mittwoch wird geschweißt.
Das Schulschiff Anfang November im Dock.  (Volker Kölling)
„Ich hatte an der Dame ja nur vorsichtig oberhalb des Wasserpasses messen können. Darunter gingen die Messwerte der Wandstärken fast wie befürchtet noch einmal runter – auf vier, auf drei und immer wieder sogar auf zwei Millimeter“, berichtet Schiffsbetriebsmeister Ingo Müller-Fellmett. Aber nicht der ganze Rumpf ist so porös: Ein Gürtelband aus Stahl einmal um das Schulschiff herum soll jetzt helfen. Und dazu gibt es am Unterwasserschiff noch hier und da Stahlpflaster von bis zu zwei-mal anderthalb Meter großen Platten.

Kosten sollen im Rahmen bleiben

„Damit sind wir noch in der Kalkulation der von uns ausgeschriebenen Arbeiten. Allerdings hätten wir uns natürlich gewünscht, der Zustand des Rumpfes hätte sich als besser herausgestellt – auch, um Geld zu sparen“, so Claus Jäger, der Vorsitzende des Deutschen Schulschiff-Vereins. Noch könne man den Kostenrahmen der Schulschiff-Rettung halten.

Doch auch da kneift es noch. Bremens ehemaliger FDP-Wirtschaftssenator hat sich jedenfalls schon einmal darauf eingestellt, auf Veranstaltungen wie der Kür des Unternehmers des Jahres durch den Wirtschafts- und Strukturrat in Bremen-Nord am 11. November auch die Wirtschaft um weitere Spenden zu bitten.

Das einzige noch existierende deutsche Vollschiff
Der Rumpf des 87 Jahre alten Dreimasters leidet massiv unter Rostschäden. Die Kosten für eine Restauration belaufen sich auf rund eine Millionen Euro.
Das Schiff hat eine lange Geschichte hinter sich.
Unterricht im Zwischendeck: Das Dreimast-Vollschiff wurde 1927 wurde ausschließlich zur Ausbildung des Nachwuchses für Großsegler errichtet.
Fotostrecke: Schulschiff Deutschland: Eine Reise durch die Geschichte
Durch den gemeinsamen Spendenaufruf von Schulschiff-Verein und WESER-KURIER sind laut Jäger inzwischen über 100.000 Euro für die Rettung des maritimen Denkmals zusammen gekommen: „Auf das Geld sind wir dringend angewiesen, und die Spendenaktion geht auch noch weiter.“

Am Dienstag gab es für ihn von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz im Bremerhavener Dock aus der Hand des Bremer Ortskurators Horst Helms einen 50.000-Euro-Scheck für das Schiff. Während Helms gemeinsam mit Landeskonservator Professor Georg Skalecki unter dem Schiff die schlanken Linien des legendären Schnellseglers bewunderte, stellte die Dockmannschaft rund herum schon die Gerüste auf. Heute sollen die Schweißarbeiten unter dem Schiff dort beginnen, wo innen der Betonballast das Ausbrechen eines Feuers verhindert.

Fotostrecke: "Schulschiff Deutschland" wird in Werft überführt
Zeitgleich zerlegen innen im Schiff Tischler, Elektriker und Heizungsbauer alle Kabinen und Innenausbauten auf Höhe der Wasserlinie – da, wo es auch innen beim Schweißen gefährlich heiß werden kann. Weil der Gürtel der Stahlplatten außen zwei bis zweieinhalb Meter hoch sein wird, ist innen entsprechend viel zu tun. Ingo Müller-Fellmett: „Bis zwanzig Zentimeter über und unter den Schweißnähten muss alles weg. Und selbst dann wird innen ein Feuerschutzmann mit CO2-Löscher und Wasserspritze aufpassen, dass sich nicht noch innen an der Außenhaut die brennbare Farbe entzündet.“

Aber auch bei diesem sensiblen Teil des Jobs hat Ingo Müller-Fellmett bei den Kollegen der BVT-Werft ein gutes Gefühl: „Die haben ja gerade die alte Alexander von Humboldt von Grund auf saniert. Auch ein altes, genietetes Segelschiff. Da musste man genauso aufpassen.“


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
elfotografo am 22.10.2019 18:55
"Es ist doch ein Märchen, dass man mit einer Loge Geschäftskontakte akquiriert oder pflegt, geschweige denn Geschäfte abschließt."

Haben ...
FloM am 22.10.2019 18:51
@gorgon1:
Abgedroschen ist es den x-ten Kommentar mit undifferenzierten Anschuldigungen zu schreiben.

Die Erkenntnis, daß man Teil ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige