Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Essen zwischen zwölf und zwei
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Safran: Gewürzmeister in Schwachhausen

Karina Skwirblies 06.06.2016 0 Kommentare

Mitarbeiterin Helin Karadag präsentiert einen Grillteller und Tali.
Mitarbeiterin Helin Karadag präsentiert einen Grillteller und Tali. (Christina Kuhaupt)

Dieses Mal führt mich der Weg mit meinem Begleiter nach Schwachhausen. In der Kirchbachstraße befindet sich das indische Restaurant Safran. Wir betreten den mit Bambusstühlen eingerichteten Gastraum. Er ist so originell wie geschmackvoll, höchstens etwas zu eng bestuhlt. Außer uns sind rund zehn Gäste im Safran, die den Eindruck machen, dass sie aus voller Überzeugung hier einkehren.

Schnell ist eine junge Dame bei uns und legt uns die Karte vor. Sie bedient uns im weiteren Verlauf mit einer Mischung aus Nachlässigkeit und Aufmerksamkeit. Als Mittagstisch gibt es drei vegetarische Gerichte für je 5,90 Euro: Gemüsevariationen, Blattspinat mit Kartoffelwürfeln oder Kichererbsenlinsen in einem Curry.

Perfekt abgeschmeckt

Drei Speisen mit Fleisch kosten jeweils 6,90 Euro: Lammfleisch mit Kartoffeln in scharfer Vindaloo-Soße, Rindfleisch in einem Curry aus Tomaten, Ingwer und Zwiebeln sowie Hühnerbrustfilet mit geriebenen Mandeln und Kokosnusscreme mit Sahne verfeinert. Während mein Begleiter die Hühnerbrust wählt, entscheide ich mich für Lamm. Nach kurzer Zeit erhalten wir eine Tagessuppe, eine wohlschmeckende, schön sämige Linsensuppe, die einen Hauch von Curry enthält. Dann kommen in drei Schüsseln die Hauptgerichte, dazu frisches, warmes Fladenbrot. So klein die Schüsseln auch wirken, ihr Fassungsvermögen ist größer als man denkt.

Das zarte Lammfleisch befindet sich mit den Kartoffeln in einer dezent scharfen Vindaloo-Soße. Der Koch des Safran ist ein Meister der Gewürze, stellen wir bald fest. Denn nicht nur das Lammfleisch ist perfekt abgeschmeckt, selbst der Basmati-Reis ist mit Nelken, Kardamom und Zimt versetzt. Für uns ungewöhnlich, für die indische Küche normal. Mein Essen begeistert mich.

Erstklassiges Essen

Das Hühnerbrustfilet wird in einer feinen Soße serviert. Obwohl sie für europäische Gaumen sehr süß ist, schmeckt meinem Begleiter die Mischung aus Kokos, Mandeln und Sahne. Das Fleisch ist einmalig zart. Wir sind uns einig: Wer die indische Küche kennen lernen möchte, ist im Safran am richtigen Platz.

Safran, Kirchbachstraße 198, 28211 Bremen, Telefon 3060530, barrierefrei. Getränkepreise: Kaffee 1,90 Euro, Wasser (0,25 l) 2,00 Euro, Softdrinks (0,2 l) 2,20 Euro, Bier (0,3 ) 2,50 Euro, Wein (0,2 l) ab 3,60 Euro.


Unsere Kritiken in der Übersicht

Neustadt? Viertel? Oder doch lieber Bremen-Nord? Hier finden Sie alle Kritiken nach Stadtteilen geordnet.

 

» Blockland

Landhaus Kuhsiel 

» Blumenthal

Aumunder Garten

» Borgfeld

» Burglesum

Pamir | Asiana

» Findorff

Nayla | Pizza e Pasta | Charisma | Veganbar

» Flughafen

City Bäckerei

» Grambke

Wassenaar Café 

» Grolland

Grollander Krug

» Gröpelingen

Shangri-La| Poseidon | Parthenon | Wonder Waffel 

» Habenhausen

Asia HB Hao | Asia Wok & Sushi 

» Häfen

Al Dar | Taste | Jaya 

» Hastedt

Maharaja | Asia & Sushi

» Hemelingen

Mevlana | Mi Casa Bootshaus Hemelingen | Municipio 

» Horn-Lehe

Matisse | Campus im Atlantic Hotel | Il Lago | Sam | Kubus im Universum 

» Huchting

Grollander Krug

» Lesum

Derada | Fleischerei Prott

» Mitte

Antonios La Villa |  Prima Pasta | Bianconero | Dean & David | Engel Weincafé | Südtiroler Hütte | China Express | Scharfrichter Wohnküche |Kleiner Ratskeller | Yezz  | Melina | Bontaglio | Notos | Athen | Pressgut Fisherman’s Seafood | Loui & Jules Grillboutique Restaurant Zen | Grätenfisch Gallo Nero | Die kleine Braterei im Schnoor | Per Noi | Ô Place | Falafel Ya Hala | Caruso

» Neustadt

Karton in der Alten Schnapsfabrik | Bistro Angolino Grande | Filosoof im Sudhaus | Pizzeria Tiziano | Rosali | Café Lisboa | Memos Café und Bistro | French Connection | Sess | Da Vittorio | Blixx | Zedern Imbiss

» Oberneuland

Landhaus Höpkens Ruh | Vincent's 

» Obervieland

» Osterholz

Hans im Glück | Kaiserpalast | Steak House | Peter Pane | French Connection | Taj Mahal

» Östliche Vorstadt

Domino's | Café Piano | CinarIndian Curry House | Atrium | Cantina Publica | Café Ambiente | La Calma Everest Indian Quick Food | Grünzeug |  Jungmann'sPlatzhirsch Ostertor | Burgerhaus | Medina Feinkost  | La Cocina de Salva | Lei das Bistro | Rosali | Dim Sum | French Connection | Albeek

» Peterswerder

Buona Vita | Die Uhr 

» Rablinghausen

Hof's Restaurant 

» Schwachhausen

La Fattoria | La NiñaConcordia Palace | Del Bosco | Focke's Café | Geerdes | Isaak's Garden | Meierei im Bürgerpark | Safran | Shanti Willers Fleischerei & Bistro Wöhlke‘s Fischerkörbchen | Fattoria

» Seehausen

» Strom

» Vahr

Essbar in der Berliner Freiheit | Peking Haus Vahr Asia Hai Anh 

» Vegesack

Nautico | Salento classico | Esszimmer | Shelale | Goden Wind | J.H.G. Scharringhausen

» Walle

Badshah | Zum Griechen | Elisa 

» Woltmershausen

Zum Pusdorper Leuchtturm | Zur Hexe 

Themenwelt Lifestyle & Genuss

Weitere spannende Nachrichten und Ratgeberinformationen finden Sie auch in unserer Themenwelt „Lifestyle & Genuss”.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Rezepte-Datenbank
Pott-un-Pann-Logo

Viele weitere leckere Rezepte finden WESER-KURIER Plus-Abonnenten in unserer Rezept-Datenbank "Pott un Pann" mehr >>