Wetter: bedeckt, 9 bis 15 °C
Rucksäcke und Taschen bald verboten
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Schärfere Kontrollen bei Veranstaltungen

Pascal Faltermann 14.09.2016 14 Kommentare

Freimarkt in der Halle 7: Bald dürfen keine Rücksäcke und große Taschen mehr zur Party mitgebracht werden. 
Freimarkt in der Halle 7: Bald dürfen keine Rücksäcke und große Taschen mehr zur Party mitgebracht werden.  (Frank Thomas Koch)

Die Sicherheitskonzepte in Bremen wurden angepasst. Die Einlassregeln für Veranstaltungen in der Halle 7 während des Freimarktes und für das Weserstadion sind verschärft worden: Es gibt strikte Taschen- und Rucksackverbote. Auch Konzertveranstalter verändern die Bedingungen und lehnen aus Gründen der Sicherheit und für einen beschleunigten Ablauf beim Einlass die Taschen ab, die größer als ein Din-A-4-Blatt sind. Auf diese Größe haben sich fast alle Organisatoren verständigt. Diese Regeln gelten damit für Fußball-Bundesliga-Spiele, Massenpartys, Konzerte und Comedy-Veranstaltungen von den großen Bremer Agenturen.

Wenn ab dem 14. Oktober der Bremer Freimarkt zum 981. Mal auf der Bürgerweide startet, geht es auch in der größten Großraumdisko der Stadt, in der Halle 7, rund. Die Bremer Veranstaltungs- und Event GmbH (BVE) veranstaltet die dort stattfindenden Partys und änderte dafür die Sicherheitsbestimmungen. Wer ab 21 Uhr zur After-Work-Party, Erstsemesterparty oder zu Mickie Krause möchte, muss sein Gepäck im Auto oder zu Hause lassen. Es gibt ein klar definiertes Verbot: Taschen, Jutebeutel und Rucksäcke kommen nicht in die Halle. Es werde zudem keine Abgabemöglichkeit geben. „Kleine Handtaschen unter der Größe Din A4 sind erlaubt, werden aber strenger kontrolliert“, erklärt Timo Bahr, Pressesprecher der Bührmann Gruppe. „Sollte jemand nachweislich medizinisch nötiges Material mitnehmen müssen, finden wir eine Lösung“, so Bahr.

Personalausweis oder Reisepass in Zukunft Pflicht

Es gibt weitere Änderungen: Rein gelassen werden in diesem Jahr nur diejenigen, die einen gültigen Personalausweis oder Reisepass vorzeigen können. Ohne Ausweis kein Einlass. Überprüft werden die Gültigkeit der Papiere und das Alter, um „Stressmacher“ oder mögliche straffällige Gäste zu erkennen sowie das Jugendschutzgesetz einzuhalten. Zudem werden die Personenkontrollen am Eingang deutlich verstärkt, teilt Bahr mit. Ein Taschenverbot auf dem Freimarkt ist dagegen vom Tisch. Veranstalter und Behörden reduzieren mit einem neuen Sicherheitskonzept die Zahl der Ein- und Ausgänge zu dem Volksfest auf der Bürgerweide und erhöhen die Präsenz von Sicherheitskräften.

Am Weserstadion hat Werder Bremen die Bedingungen ähnlich angepasst (wir berichteten). Am Eingang zum Stadionbad an der Ostkurve können Taschen allerdings zwei Stunden vor und bis eine Stunde nach dem Fußballspielen gegen eine Gebühr von zwei Euro zwischengelagert werden. „Die Kon-trollen der Personen und Taschen bleiben weiterhin so intensiv wie bisher“, erklärt Marita Hanke aus der Pressestelle von Werder.

Noch gibt es einige Veranstaltungen unter freiem Himmel. Noch sitzen die Menschen draußen an der Straße, trinken ihr Bier am Eck, gehen auf die letzten Festivals und schauen sich Freiluft-Konzerte an. Doch die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Die Open-Air-Saison neigt sich dem Ende entgegen. Mit dem Spätsommer beginnt die Konzertsaison in die Hallen, Clubs, Theatern und Musiklokalitäten. Das Programm der Agenturen KPS Concertbüro, Koopmann Concerts oder Revue bis zum Jahresende steht lange fest. Grund genug für die lokalen Veranstalter, verstärkt auf die Änderungen hinzuweisen.

 „Wir haben eine Verantwortung
und der kommen wir nach.“

Oliver Mücke, Geschäftsführer von Koopmann Concerts

„Wir wollen dem Sicherheitsgefühl der Besucher nachkommen“, sagt Oliver Mücke, Geschäftsführer von Koopmann Concerts. Da es sicherlich dauern werde, bis sich das Konzept durchsetzt, sei angedacht, einen Hinweis auf die Tickets zu drucken. Das gelte im Übrigen nicht nur für Konzerte, sondern für alle Veranstaltungen, also auch für Comedy. „Wir haben eine Verantwortung und der kommen wir nach“, so Mücke.

„Die Sicherheitsmaßnahmen für Veranstaltungen aller Art sind seit Sommer weiter erhöht worden“, sagt Johanna Lampe von der Revue Konzert und Veranstaltungs GmbH. Gäste sollten in eigenem Interesse mitgebrachte Gegenstände auf ein Minimum reduzieren. Neben größeren Gepäckstücken und Taschen werde das Mitbringen von Gegenstände wie Waffen, Feuerwerkskörper, Notebooks, Tablets oder ähnlichen technischen Geräten untersagt. Selbstverständlich seien alle Arten von Flaschen, Thermoskannen und Flüssigkeiten nicht zugelassen. Eine Aufbewahrung solcher Dinge werde vor Ort nicht gewährt, es gebe keine „Asservaten-Kammer“, oder Garderobe. Roman Szemetat, Geschäftsführer von KPS Concertbüro, setzt diese Regelungen ebenfalls um. Er sagt: „Wir wollen während des Konzertes maximale Sicherheit gewährleisten.“


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige