Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Übersee-Törn startet am Sonnabend
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Sommerfest im Europahafen

Myriam Apke 18.07.2013 1 Kommentar

Bremen. Am kommenden Wochenende wird zum fünften Mal der Übersee-Törn am Europahafen in der Überseestadt veranstaltet. Besucher des Hafenfests können das Quartier zu Fuß, mit dem Bus oder vom Wasser aus erkunden und sich über die 125-Jährige Hafengeschichte informieren.

Archiv: Überseetörn 2011
Archiv: Überseetörn 2011 (, FR)

 Südamerikanische Rhythmen zum Sommerfest: Am kommenden Wochenende wird in der Überseestadt gleich doppelt gefeiert: Zum fünften Mal wird am Sonnabend der Übersee-Törn am Europahafen eröffnet. Außerdem feiert der Europahafen sein 125-jähriges Bestehen. Für die Besucher gibt es ein buntes Angebot mit zahlreicher Führungen, den sogenannten Törns, bei denen die Geschichte und Gegenwart der Überseestadt im Vordergrund stehen. Veranstaltet wird das Ereignis von Hafen-Klönschnack und vom Großmarkt Bremen.

"Unser Partnerland ist in diesem Jahr Südamerika, deswegen wird die Veranstaltung am Sonnabend von der Sambagruppe Red Hot Knipp eröffnet", erklärt Frank Bischoff, Organisator des Übersee-Törns. Auch am Abend werden lateinamerikanische Tänze und Musik in der Überseestadt vorgestellt, während am Sonntag die Hafengeschichte im Vordergrund steht. Frank Bischoff: "Zum Jubiläum werden wir vor allem mit Musik maritime Atmosphäre erzeugen und die Besucher auf unsere und ihre historischen Wurzeln aufmerksam machen." An verschiedenen Orten im Quartier sollen Plakate und Texte die Hafengeschichte erklären.

"Die Überseestadt macht durch die alten Speicher und Schuppen Bremens Hafengeschichte immer noch sichtbar und erlebbar", sagt Bischoff. Die historischen Gebäude seien äußerlich weitestgehend erhalten und im Inneren komplett modernisiert worden. Ein Beispiel dafür ist der frisch renovierte Schuppen 1, der als Zentrum für Automobilkultur und Mobilität am Wochenende erstmals für Besucher geöffnet ist. "Dort findet ein Oldtimer-Treffen statt, und es gibt eine Roadshow und Probefahrten", so Bischoff. Das gesamte Event werde sich mit Mobilität und technischer Entwicklung beschäftigen. "Es geht um die Frage, was Neues in der Überseestadt passiert und was das für Bremer bedeutet", sagt er.

Eine Straßenbahn fährt um 1900 an den Hafenanlagen vorbei. 
Einmarsch der britischen Soldaten im Europahafen am 26. April1945 - in den weitgehend zerstörten Hafen-Anlagen suchten englische Soldaten nach versprengten Wehrmachtsangehörigen. 
Bremen nach dem Krieg: Der Europahafen, 1888 als Freihafen eröffnet, war nur noch ein gewaltiger Trümmerhaufen.
1952 wird das Schulschiff Deutschland im Europahafen mit seefester Farbe überpinselt, um es anschließend zum alten Segelschiffshafen in Elsfleth zu überführen. 
Fotostrecke: Der Europahafen in historischen Bildern

Kernelement des Sommerfests sind aber wie in jedem Jahr die Törns. Viermal am Tag werden fünf unterschiedliche Touren angeboten: Besucher können entweder zu Fuß, im Bus oder per Schiff das Viertel erkunden. Bis auf die Bootsfahrten sind die Führungen kostenlos und erfordern keine Anmeldung.

"Der Übersee-Törn ist gerade in diesem Jahr ein wichtiges Ereignis, um den Menschen zu zeigen, wie sich das Quartier in den letzten 125 Jahren entwickelt hat", sagt Andreas Heyer von der Wirtschaftsförderung Bremen. "Einerseits ist der Europahafen ein Teil Bremer Geschichte, andererseits wird hier die wirtschaftliche und technische Entwicklung der Stadt sichtbar." Diese Einzigartigkeit wolle man Interessierten in diesem Jahr vermitteln.

"Wir planen den Bau des zweieinhalb Hektar großer Übersee-Parks und wollen den Speicher 3 in den nächsten zwei Jahren herrichten lassen", berichtet Heyer. Anfangs hätten sich hier 300 Unternehmen niedergelassen, "mittlerweile sind es 450, und das Quartier entwickelt sich stetig weiter."

Neben den Führungen gibt es am Eingang zum Fest einen Markt, auf dem nationale und internationale Speisen und Getränke angeboten werden. Außerdem können die Gäste zu je vier Personen auf Segeljollen den Wassersport kennen lernen.

Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, Mal- und Schminkaktionen. Außerdem findet am Sonnabend zum dritten Mal ein Ruderwettkampf, der RWE-Cup, statt: Sechs Mannschaften treten beim Kutterpullen gegeneinander an.

Während des Fests wird es einen stündlichen Pendelverkehr der Hal-Över-Reederei vom Martinianleger zum Europahafen geben. Gefeiert wird am Sonnabend von 11 Uhr bis Mitternacht und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige