Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Anlieger in Schwachhausen fordern sicheren Schulweg
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Streit um Ampel: Bürger scheitern an Behörden

Michael Brandt 23.12.2011 0 Kommentare

Die Elternsprecherin Anorte Bohnsack und der Anwohner Dr. Martin Stövesandt fordern eine Fußgängerampel zwischen der Wac
Die Elternsprecherin Anorte Bohnsack und der Anwohner Dr. Martin Stövesandt fordern eine Fußgängerampel zwischen der Wachmann- und Carl-Schurz Straße in Schwachhausen. (Christina Kuhaupt)

Bremen. Die Kreuzung Wachmannstraße und Carl-Schurz-Straße. Ringsum gediegene Bürgerlichkeit. Viele Fahrräder fahren hier, und in Abständen kommt die Straßenbahn und klingelt. An der Ecke ein Autohaus. Überhaupt nichts deutet darauf hin, dass hier Rebellen wohnen, die seit Jahren gegen die Behörde ankämpfen.

Und doch. Am Morgen haben sich Rechtsanwalt Martin Stoevesandt und Elternsprecherin Anorte Bohnsack an der Kreuzung getroffen, um zu schildern, worum es geht. 270 Kinder besuchen die nahe Grundschule, rund 150 queren morgens die Straße an dieser Stelle. Gefährlich ist das nach Ansicht von Stoevesandt und Bohnsack aus mehreren Gründen: Da ist zum Beispiel die hohe Zahl der Fahrräder, in der Spitze 700 pro Stunde. Dazu die Autos und die Straßenbahn. Die kleine Verkehrsinsel in der Mitte der Wachmannstraße bietet nur trügerische Sicherheit.

"Die Situation ist komplett ungeordnet", sagt Stoevesandt. Er ist außerdem der Auffassung, dass die Verkehrsführung an dieser Stelle den Regeln der Straßenverkehrsordnung widerspricht. Die Eltern haben die Sicherheit selbst organisiert - so ist gewährleistet, dass vor Schulbeginn und nach Schulschluss immer Erwachsene an der Kreuzung aufpassen. Anorte Bohnsack: "Ich würde meinen Sohn nur ungern ohne Aufsicht über die Kreuzung lassen."

Der Beirat unterstützt die Idee

Doch die Bürger stoßen mit ihrem Wunsch nach einer Fußgängerampel für ihre Kinder auf Ablehnung. Obwohl der Beirat die Idee unterstützt. Die Verkehrsbehörde von Senator Joachim Lohse (Grüne) und das Amt für Straßen und Verkehr verweigern die Ampel. Vertreter des ASV hatten mehrfach in Sitzungen betont, die Kreuzung würde nicht die Voraussetzungen erfüllen, um eine Ampel zu errichten. Die Schwellenwerte liegen bei 150 Fußgängern und 600 Fahrzeugen pro Stunde. Tatsächlich wurden in der Wachmannstraße 115 Fußgänger-Querungen, 500 Fahrräder und 287 Autos registriert. Weil aber Fahrräder nur halb zählen, reicht es nicht. Auch der Umstand, dass die Wachmannstraße neuerdings Fahrradstraße ist, spielt eine Rolle.

Die betroffenen Bürger würden die Ampel - die nach ihren Angaben je nach Ausbau zwischen 33000 und 40000 Euro kosten könnte - aus eigener Tasche bezahlen. Geschäftsmann Klaus Meier kämpft ebenfalls für die Fußgängerampel und kann nicht nachvollziehen, warum an der Kreuzung nichts passiert: "Ich bin uneingeschränkt für den Vorrang des Radverkehrs. Aber die Sicherheit der Kinder muss doch gewahrt sein."

Das hat für ihn auch eine politische Komponente: "Die Grünen propagieren den Vorrang von Basisdemokratie und Beirätemitbestimmung. Ausgerechnet ein grüner Senator setzt sich aber über den einstimmigen Beschluss des Beirates rechtswidrig hinweg." Denn in Paragraf 10 des Beirätegesetzes, in dem die Entscheidungsrechte aufgelistet sind, heißt es: "Der Beirat entscheidet über ... verkehrslenkende, -beschränkende und -beruhigende Maßnahmen, soweit diese stadtteilbezogen sind." Dazu auch ein Auszug aus der Koalitionsvereinbarung von SPD und Grünen: "Aus Betroffenen sollen noch mehr als bislang Beteiligte werden. Denn für uns ist die Einmischung der Bürgerinnen und Bürger eine Bereicherung."

Die Bürger haben so ihre Zweifel, ob beides auch im aktuellen Fall gilt. Stoevesandt kritisiert, dass es der Elterninitiative nicht gelungen sei, mit dem Verkehrssenator über ihren Wunsch zu diskutieren. Bisher gab es nur eine knappe Mail aus der Führungsetage des Senators. Stoevesandt ist verärgert: "Senator Lohse duckt sich weg."

Brigitte Köhnlein, Sprecherin des Senators, mag aktuell nicht begründen, warum das Amt gegen die Ampel ist. Erst soll der Beirat eine Darstellung der Zahlen, des rechtlichen Rahmens und der Alternativen erhalten. Es sei Angelegenheit des Stadtteilparlaments, dann zu entscheiden. Und sie sagt: "Wenn sich die Bürger nicht ausreichend berücksichtigt fühlen, tut uns das leid. Wir nehmen die Sorgen, die vor Ort geäußert werden, sehr ernst."

Unabhängig vom Konfliktfall an der Wachmannstraße scheint Bremen mit Fußgängerampeln inzwischen gesegnet zu sein. Martin Stellmann, Sprecher des ASV: "Wir kommen auf ungefähr eine Fußgängerampel je 1000 Einwohner. Damit mischen wir ganz oben mit, wir nähern uns einem bundesweiten Spitzenplatz." Doch genug ist noch nicht genug. Auch andere Ortsteile fordern mehr Sicherheit. Erst im November hat etwa der Beirat in Borgfeld beschlossen, dass eine Fußgängerampel am Lehester Deich auf Höhe der Hans-Wendt-Stiftung den Weg für Kinder und Jugendliche erleichtern würde. Und auch hier: Das Amt ist anderer Ansicht.


Ein Artikel von
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
elfotografo am 22.10.2019 18:55
"Es ist doch ein Märchen, dass man mit einer Loge Geschäftskontakte akquiriert oder pflegt, geschweige denn Geschäfte abschließt."

Haben ...
FloM am 22.10.2019 18:51
@gorgon1:
Abgedroschen ist es den x-ten Kommentar mit undifferenzierten Anschuldigungen zu schreiben.

Die Erkenntnis, daß man Teil ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige