Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Jährliche Auszeichnungen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Unsinn des Jahres

Jörn Seidel 29.12.2012 2 Kommentare

"Rettungsroutine" ist das Wort des Jahres 2012. (dpa, Oliver Berg)

Was für ein Ritterschlag! Oder nicht? „Journalist des Jahres 2012“ ist der Brüsseler ARD-Korrespondent Rolf-Dieter Krause. Man ist geneigt, sich zu verbeugen, innezuhalten und über die Gründe für diese Entscheidung zu philosophieren. Das Prädikat „des Jahres“ zieht unsere Aufmerksamkeit auf sich, strahlt Würde aus und flößt uns Respekt ein. Aber wo sitzt sie eigentlich, die bundesdeutsche Zentralstelle für die Vergabe von Jahresauszeichnungen? Und was bezwecken derartige Prädikate?

Sportlerin des Jahres: Magdalena Neuner. Gekürt von der Sportpresse-Agentur Internationale Sport-Korrespondenz, gewählt von rund 1500 deutschen Sportjournalisten.
Sportler des Jahres: Robert Harting. Gekürt von der Sportpresse-Agentur Internationale Sport-Korrespondenz, gewählt von rund 1500 deutschen Sportjournalisten.
Baum des Jahres: Europäische Lärche. Gekürt von der
Wort des Jahres: Rettungsroutine. Gekürt von der Gesellschaft für deutsche Sprache.
Fotostrecke: Auszeichnungen des Jahres 2012

Zweifellos ehrenwert: Mit der Auszeichnung „Journalist des Jahres“ will das „Medium Magazin für Journalisten“ des österreichischen Medienfachverlags Oberauer herausragende journalistische Leistungen würdigen. Ein nicht ganz uneigennütziger Nebeneffekt: Der Preis kommt auch dem Ansehen des Blattes zugute, das wie jedes andere um Käufer kämpft.

Ähnlich verhält es sich mit Auszeichnungen wie  „Koch des Jahres“ und „Hotel des Jahres“, die den Absatzmarkt für den Restaurantführer „Gault-Millau“ und den Bertelsmann-Hotelführer sichern sollen. Die Variante des Studentenmagazins „Unicum“: die „Mensa des Jahres“.

Mit großem Tamtam verkündet die Gesellschaft für deutsche Sprache alljährlich das „Wort des Jahres“. 2012 fiel es auf „Rettungsroutine“, weil das Wort – wie es in der staatstragenden Erklärung der Gesellschaft heißt – in seiner Widersprüchlichkeit die instabile europäische Wirtschaftslage und die wiederkehrenden Stabilisierungsmaßnahmen widerspiegele. Dumm nur: Kaum ein Bürger hatte es je zuvor gehört.

Auf der Liste der nominierten Wörter stand übrigens auch das Wort „wulffen“, das in Anspielung an „Schnäppchen-Präsident“ Christian Wulff und seiner Vorliebe für Beschwerdeanrufe bei der „Bild“-Zeitung zur beliebten Bezeichnung für das Vollreden eines Anrufbeantworters wurde. Der ehrwürdigen Gesellschaft für deutsche Sprache hätte dieses flapsige Wort jedoch ihren Ruf ruiniert, weshalb wir nun über die Wahl der Rettungsroutine rätseln, wie unsere Video-Umfrage in der Bremer Innenstadt zeigt.

Wertwoll: Auszeichnungen wie „Bedrohter See des Jahres“ des Global Nature Fund, „Behindertensportler des Jahres“ des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen und „Gewässertyp des Jahres“, womit das Bundesumweltamt auf die Schutzwürdigkeit bestimmter Gewässer aufmerksam machen möchte.

Clever ist, wer hier als Trittbrettfahrer aufspringt und seinem Preis das Prädikat „des Jahres“ anhängt. So wird der Gewinner eines kleinen Sängerwettstreits zum „Minnesänger des Jahres“ emporgehoben, ein westfälischer Rentner für seine ehrenamtlichen Verdienste als „Dortmunder des Jahres“ gekürt und der Negativpreis des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) statt „Dinosaurier“ wirkungsvoll „Dinosaurier des Jahres“ genannt. Die mediale Aufmerksamkeit ist diesen Auszeichnungen sicher.

In Zukunft dürften daher noch weitere Preise folgen. Wie wäre es mit „Hähnchendöner des Jahres“, „Jahresauszeichnung des Jahres“ oder „Weltuntergang des Jahres“?


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige