Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Freibaderöffnung in Bremen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ab ins kühle Nass

Aljoscha-Marcello Dohme 07.05.2018 0 Kommentare

Zu den ersten Schwimmern gehören vor allem Kinder. Die Erwachsenen betrachten das Geschehen lieber vom Beckenrand aus.
Zu den ersten Schwimmern gehören vor allem Kinder. Die Erwachsenen betrachten das Geschehen lieber vom Beckenrand aus. (Frank Thomas Koch)

Charlotte und Line haben Glück. Wegen der mündlichen Abiturprüfungen am Alten Gymnasium fällt für die beiden elfjährigen Schülerinnen der Unterricht aus. Kurzerhand haben sich die Freundinnen dazu entschlossen, den freien Tag im Westbad zu verbringen. Damit gehören die Mädchen zu den ersten Bremern, die in dieser Saison im Freibad schwimmen.

"Wir haben uns am Freitag kurzfristig dazu entschlossen, das Freibad bereits am Montag zu eröffnen", sagt Jochen Ralle, Betriebsleiter des Westbads. Grund dafür sei das anhaltend schöne Wetter gewesen. "Einige Gäste hatten schon nachgefragt, wann wir das Freibad endlich öffnen", berichtet Ralle. Da das Westbad mit seinen drei Becken eher klein ist und kaum Winterschäden aufwies, konnte das Freibad in so kurzer Zeit eröffnet werden.

Gestartet ist die Freibadsaison bereits um 6.30 Uhr. "Am Morgen haben wir zwei Gäste gezählt, die ihre Bahnen zogen. Den meisten Menschen war das Wasser wahrscheinlich noch zu kalt" mutmaßt Ralle. Zu früher Stunde zeigte das Thermometer des Betriebsleiters 17 Grad an.

Viel wärmer ist das Wasser am Nachmittag allerdings auch nicht. Bademeister Simon Kramer hält das Thermometer in das Schwimmerbecken: "18 Grad. Im Planschbecken dürfte das Wasser wärmer sein." Er macht den Test. Immerhin 20 Grad sind es dort. laute Schreie übertönen immer wieder das Wassergeplätscher. "O mein Gott, ist das kalt", ruft jemand. Eine Mutter reagiert sofort und empfiehlt ihrer kleinen Tochter: "Halte lieber erst einmal den Fuß ins Wasser."

Charlotte und Line lassen sich jedoch nicht abschrecken, sie springen einfach ins Wasser. "Es ist sehr kalt. Kälter, als ich gedacht habe. Draußen ist es viel wärmer", berichtet Line. Ähnlich geht es Charlotte. Doch nach ein paar Schwimmzügen hat sich das Mädchen an die Temperatur gewöhnt. "Ich spüre die Kälte schon gar nicht mehr", sagt die Elfjährige.

Während sich Charlotte und Line auf der Wasserrutsche im Nichtschwimmerbecken vergnügen, spielen Marvin und Moritz Football auf der Wiese. Die Studenten haben über die sozialen Netzwerke von der Öffnung des Freibads erfahren und sich von der Uni aus auf den Weg nach Walle gemacht. Nach der Partie Football zieht es die beiden in Richtung Schwimmbecken.

Erste Schwimmer sind vor allem Kinder

"Es wird erfrischend", prognostiziert Moritz. Er klettert  auf die Rutsche und schreit "oah", als er im Wasser landet. Es ist doch deutlich kälter, als Moritz vermutet hat. Ungeachtet des Kälteschocks bleibt er im Wasser und spielt dort mit Marvin eine Mischung aus Hand- und Fußball. Trotz des warmen Wetters sind nur wenige Menschen im Freibad. Etwa 20 Badegäste nutzen die Außenfläche des Schwimmbads.

Das Westbad in Bremen-Walle
Lädt zum Baden ein: das Freibad (Jenny Häusler)

"Wenn so wenig Leute hier sind, ist die Arbeit deutlich schwieriger", sagt Bademeisterin Michelle Sänger. Wenn es voll sei, achte jeder auf jeden. Das funktioniere bei so wenigen Schwimmern nicht. "Deshalb zähle ich regelmäßig die Köpfe. Dann habe ich die Gewissheit, dass alles in Ordnung ist", sagt die Bademeisterin.

Nebenbei genieße sie gemeinsam mit den Gästen die Sonne und freue sich darauf, braun zu werden. Zu den ersten Schwimmern gehören vor allem Kinder. Die Erwachsenen betrachten das Geschehen lieber vom Beckenrand aus. "Mir ist es draußen noch zu kalt. Ich komme lieber in den nächsten Tagen noch einmal vorbei, wenn das Wasser wärmer ist", sagt ein Badegast.

Andere Bäder öffnen ab dem 19. Mai

Er sei zufällig im Freibad gelandet und wolle eigentlich im Innenbereich des Westbades schwimmen. Ähnlich geht es auch einem anderen jungen Mann. Doch er nutzt die Gunst der Stunde und zieht einige Bahnen im Schwimmerbecken. Dann will er noch ein wenig die Sonne genießen. Ob er danach im Freibad bleibt oder sich wieder in den Innenbereich verzieht, lässt er offen.

Auch die beiden Studenten Moritz und Marvin überlegen kurz, den kühlen Außenbereich zu verlassen und stattdessen den Whirlpool im Inneren des Bades aufzusuchen. Ein entschiedenes "Nix da" verwirft den Plan wieder, und so nehmen sie wieder mit der Rutsche vorlieb. Anschließend zieht es sie aber trotzdem für eine kurze Pause auf die Wiese.

Noch knapp zwei Wochen ist das Bad an der Waller Herrstraße das einzige Freibad, das in Bremen geöffnet ist. Ab dem 19. Mai sollen auch die Bäder in Blumenthal und Horn sowie das Schloßparkbad und das Stadionbad folgen. Charlotte und Line gönnen sich nach dem Schwimmen eine kurze Pause. Auf der Wiese wartet schon ein Picknick auf sie. Danach geht es für die Freundinnen wieder ins kühle Nass.

Mehr zum Thema
Bremen-Walle: Erstes Freibad öffnet am Montag
Bremen-Walle
Erstes Freibad öffnet am Montag

Es geht wieder los: Die Open-Air-Saison beginnt in Bremen-Walle am Montag. Alle anderen Bäder ...

 mehr »

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
darkstarbremen am 21.10.2019 19:36
Endlich ein richtiger Ansatz in der Ausbildung. Das ist sehr zu fördern. Und was wird mit den anderen Studiengängen in der Pflege in Bremen?
darkstarbremen am 21.10.2019 19:31
Inwiefern wurden denn die Gehälter der Pflege in Kliniken gedrückt? Der TVÖD Pflege in den Kliniken wurde nicht gesenkt. Das ist auch richtig so. Nur ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige