Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Mutmaßlicher Asylmissbrauch
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Bamf-Entscheidung erst 2020

Friedemann Kohler 23.09.2019 0 Kommentare

Erst im kommenden Jahr wird das Bremer Landesgericht über die Zulässigkeit der Anklage wegen angeblichen Asylmissbrauchs entscheiden.
Erst im kommenden Jahr wird das Bremer Landesgericht über die Zulässigkeit der Anklage wegen angeblichen Asylmissbrauchs entscheiden. (Carmen Jaspersen/dpa)

Das Landgericht Bremen wird erst im kommenden Jahr über eine Zulassung der Anklage wegen angeblichen Asylmissbrauchs im Bremer Flüchtlingsamt entscheiden. Das sagte ein Sprecher des Landgerichts am Montag auf Nachfrage. Da es nicht um eine Haftsache gehe, sei die Entscheidung nicht eilbedürftig, hieß es.

Nach langen Ermittlungen hatte die Staatsanwaltschaft vergangene Woche Anklage wegen mutmaßlicher Manipulationen in der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) erhoben. Dabei geht es um die Ex-Leiterin der Außenstelle sowie zwei Rechtsanwälte aus Hildesheim in Niedersachsen. Sie werden beschuldigt, Flüchtlinge systematisch vor der Abschiebung bewahrt oder ihnen einen besseren Aufenthaltsstatus beschafft zu haben. Angeklagt sind 121 Straftaten.

Staatsanwaltschaft fordert Berufsverbot für Anwälte

Zugleich fordert die Staatsanwaltschaft ein vorläufiges Berufsverbot für die beiden Anwälte. Auch darüber muss das Landgericht befinden. Dieser Antrag sei zwar dringlicher, sagte Gerichtssprecher Gunnar Isenberg. Aber auch er könne erst behandelt werden, wenn sich das Gericht insgesamt einen Überblick über die Anklageschrift verschafft habe. „Das wird dieses Jahr nicht mehr passieren“, sagte er.

Die vermuteten Missstände bis hin zur Korruption hatten 2018 ein schlechtes Licht auf die Bremer Außenstelle, das Bamf in Nürnberg und das Asylwesen geworfen. Die Staatsanwaltschaft bestätigte Angaben des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, wonach die Ermittlungen weiterliefen und sogar ausgeweitet worden seien. Im Fokus seien nun acht Bamf-Mitarbeiter, darunter ein mittlerweile pensionierter Vorgesetzter der Bremer Amtsleiterin, sagte ein Sprecher. Auch gegen einen Rechtsanwalt und eine Anwältin werde ermittelt.

Mehr zum Thema
Bamf-Skandal: Staatsanwaltschaft klagt 121 Straftaten an
Bamf-Skandal
Staatsanwaltschaft klagt 121 Straftaten an

Nach zweijährigen Ermittlungen müssen sich die ehemalige Bamf-Chefin und zwei Rechtsanwälte vor ...

 mehr »

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
Gissmo am 23.10.2019 09:36
Danke für die konstruktive Antwort, man kann sich scheinbar ja doch noch ohne Beleidigungen hier im Kommentarbereich austoben, so machts doch allen ...
RalfBlumenthal am 23.10.2019 09:28
Was macht ein Ortsamtsleiter, der seinen Willen nicht bekommt ?
Er macht nichtöffentlich, was öffentlich gehört !
So geht das nicht, Herr ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige