Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Hebammenmangel verschärft sich
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Bremen braucht mehr Hebammen

Sabine Doll 27.10.2018 1 Kommentar

Die Behörde von Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt (SPD) prüft derzeit, ob ein zusätzlicher Kursus an der Hebammenschule in Bremerhaven eingerichtet werden kann.
Die Behörde von Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt (SPD) prüft derzeit, ob ein zusätzlicher Kursus an der Hebammenschule in Bremerhaven eingerichtet werden kann. (Uli Deck/dpa)

Die Behörde von Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt (SPD) prüft derzeit, ob ein zusätzlicher Kursus an der Hebammenschule in Bremerhaven eingerichtet werden kann. Das bestätigte der Sprecher der Senatorin, Malte Hinrichsen, dem WESER-KURIER auf Nachfrage. Alle drei Jahre werden an der Schule 16 Hebammen ausgebildet. 2020 soll sie schließen, weil zum Wintersemester 2020/2021 an der Hochschule ein Studiengang zur Hebammen-Ausbildung mit 20 Plätzen startet. Bremen setzt mit dem neuen Studiengang eine EU-Vorgabe um.

Der Hebammenlandesverband, Gynäkologen, das Bündnis für natürliche Geburt sowie Klinikdirektoren hatten gewarnt, dass bereits jetzt offene Stellen in den Bremer Geburtskliniken nicht besetzt werden können und dies Auswirkungen auf die Versorgung von Schwangeren habe. Ein Chefarzt aus dem Krankenhaus Links der Weser (LDW) hatte im August einen Brandbrief an die niedergelassenen Gynäkologen geschrieben, in dem er bat, angesichts der angespannten Lage Schwangere auch an andere Geburtskliniken in Bremen zu verweisen.

Mehr zum Thema
Behörde sucht neue Lösungen für Bremen-Nord: Weniger Hebammen, mehr Geburten
Behörde sucht neue Lösungen für Bremen-Nord
Weniger Hebammen, mehr Geburten

Eine stadtteilbezogene Vermittlungsplattform soll es Schwangeren künftig erleichtern, eine Hebamme ...

 mehr »

Doch auch dort ist die Lage keineswegs entspannter. Der Klinikverbund Gesundheit Nord hatte auf Nachfrage bestätigt, dass nun in Italien um Hebammen geworben werde. Auch das Krankenhaus St.-Joseph-Stift in Schwachhausen hatte angekündigt, dass erste Vorbereitungen für eine Nachbesetzung durch Hebammen aus dem Ausland getroffen würden (wir berichteten).

Vor Kurzem hat es ein Treffen mit Klinikdirektoren in der Gesundheitsbehörde gegeben. „Dabei wurde über die Möglichkeit eines zusätzlichen Kurses an der Hebammenschule in Bremerhaven gesprochen, was jetzt geprüft wird“, so Hinrichsen. „Außerdem wird es einen Arbeitskreis Geburtshilfe unter Beteiligung des Landesverbands der Hebammen, der Gynäkologinnen und Gynäkologen, der Kliniken, der Krankenkassen und der Gesundheitsbehörde geben.“

Versorgungslücke durch Schließung der Hebammenschule noch größer

Der Arbeitskreis, der sein erstes Treffen am 11. Dezember hat, soll Lösungen für die aktuelle Situation sowie für die Zukunft entwickeln, so Hinrichsen. Eine Sprecherin des Bündnisses natürliche Geburt hatte gewarnt, dass durch die Schließung der Hebammenschule 2020 die Versorgungslücke noch größer werden könnte. Denn: Bis die ersten 20 Hebammen ihren Abschluss in dem neuen Studiengang an der Hochschule machen, werde drei bis vier Jahre dauern. Die Vorsitzende des Bremer Hebammenlandesverbands, Heike Schiffling, hatte betont: „Wir haben immer wieder gewarnt, dass nur noch Kompensation stattfindet und der Kollaps droht. Jetzt bewegen wir uns in einem Bereich, wo das System nach und nach zerbricht.“

Mehr zum Thema
Geburtshilfe am Limit: Bremer Kliniken suchen Hebammen im Ausland
Geburtshilfe am Limit
Bremer Kliniken suchen Hebammen im Ausland

Der bundesweite Mangel an Hebammen macht sich in den Geburtskliniken in Bremen und Niedersachsen ...

 mehr »

Der Mangel an Hebammen ist bundesweit ein Problem – in Kliniken und im niedergelassenen Bereich. Ein Grund dafür ist nach Angaben der Verbände, dass in den vergangenen Jahren zu wenige Hebammen ausgebildet worden seien. Der Beruf habe unter anderem durch die Erhöhung der Versicherungsprämien einen Imageschaden erlitten.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige