Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Nach Brand an Bord des Museumsschiffs
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Bremen stellt 466.000 Euro für Sanierung der "Seute Deern" zur Verfügung

Marcel Auermann 07.05.2019 0 Kommentare

Ein Feuer hatte das Museumsschiff
Ein Feuer hatte das Museumsschiff "Seute Deern" im Februar beschädigt, das als ein Wahrzeichen Bremerhavens gilt. (Arnd Hartmann/dpa)

„Diese Entscheidung ist eine gute Entscheidung für Bremerhaven“, sagte Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz. So könne geklärt werden, wie und unter welchen Bedingungen das bald hundertjährige Segelschiff mitsamt dem Außengelände für den Museumshafen erhalten werden kann. Neben dem kommunalen Anteil in Höhe von 234.000 Euro (für die Jahre 2019 und 2020) hat der Bund bereits Planungsmittel in Höhe von insgesamt 700.000 Euro (für die Jahre 2019 und 2020) zugesichert.

Ein Feuer hatte das Museumsschiff „Seute Deern“ im Februar beschädigt, das als ein Wahrzeichen Bremerhavens gilt. Menschen wurden bei dem Brand auf dem 100 Jahre alten Holzsegler nicht verletzt. Der Schwelbrand war in einem Hohlraum zwischen Außen- und Innenwand ausgebrochen und daher schwer zu löschen. Nach Angaben der Feuerwehr dauerte es sieben Stunden, bis das Feuer unter Kontrolle gebracht worden war. Insgesamt waren rund 75 Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten im Einsatz. Das Technische Hilfswerk stellte ein Boot und einen Ponton zur Verfügung. Um an die Brandnester zu kommen, legten die Einsatzkräfte von außen und innen die Hohlräume frei und setzten spezielle Löschtechniken ein. Auch aus Cuxhaven rückten Feuerwehrleute nach Bremerhaven aus.

Mehr zum Thema
Löscharbeiten gestalteten sich schwierig: Feuer auf dem Museumsschiff
Löscharbeiten gestalteten sich schwierig
Feuer auf dem Museumsschiff "Seute Deern" in Bremerhaven

Auf dem historischen Segelschiff "Seute Deern" im Alten Hafen in Bremerhaven hat es am Abend ...

 mehr »

Die „Seute Deern“ wurde 1919 in den USA gebaut. Ursprünglich als Viermast-Gaffelschoner zum Holztransport in den Dienst gestellt, legte sie 1966 an ihrem heutigen Liegeplatz an. Die Stadt schenkte das Schiff dem Deutschen Schifffahrtsmuseum zu seiner Gründung im Jahr 1971. 2005 wurde die Bark mit anderen Museumsschiffen und den Gebäuden des Schifffahrtsmuseums unter Denkmalschutz gestellt.


Ein Artikel von
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
suziwolf am 22.10.2019 13:29
@Wesersteel ...

Rettungsdienste nur noch per/im Panzer ?

Oder Vorhandene mit Rammschutz ausrüsten ?
Bremen-Fan am 22.10.2019 13:25
Was ist "mangelnde soziale Kompetenzen"? Oder wollte @daa2011 einfach ein Schlagwort benutzen, um Bremer Eltern schlecht zu reden, die ihre Kinder in ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige