Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Finanzpolitiker erwarten Aufklärung
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Bürgschaft für Jacobs-Uni hat Nachspiel

Jürgen Theiner 29.09.2019 11 Kommentare

Das Hauptgebäude der Jacobs University im Vegesacker Ortsteil Grohn. Mehr als 1400 Studenten sind dort aktuell eingeschrieben.
Das Hauptgebäude der Jacobs University im Vegesacker Ortsteil Grohn. Mehr als 1400 Studenten sind dort aktuell eingeschrieben. (Christian Kosak)

Das erneute finanzielle Engagement Bremens zugunsten der Jacobs University (JUB) war politisch offenbar nicht abgestimmt. In den Reihen der rot-grün-roten Koalition gibt es zu dem Thema erhöhten Gesprächsbedarf. Das betrifft sowohl die Hintergründe der Entscheidung als auch die wirtschaftliche Lage der Privathochschule, die seit ihrer Gründung 1998 immer wieder Staatshilfen in Anspruch genommen hat.

Wie berichtet, verbürgt die Hansestadt seit Kurzem Teile eines Kredites über 12,5 Millionen Euro, den die JUB aufgenommen hat. Das Thema beschäftigte den Haushalts- und Finanzausschuss der Bürgerschaft (Hafa) vor wenigen Tagen hinter verschlossenen Türen. Es ging dabei nicht um Zustimmung oder Ablehnung durch die Parlamentarier, sondern nur noch um Kenntnisnahme, denn die Bürgschaft war offenbar bereits im Sommer von der landeseigenen Bremer Aufbaubank (BAB) in eigener Verantwortung gewährt worden. Die BAB garantiert zu 80 Prozent den Kredit der Jacobs-Uni, der zum überwiegenden Teil für den Bau zusätzlicher Studentenwohnungen aufgenommen werden soll. Nach Informationen des WESER-KURIER dient ein knappes Drittel des Kredits aber auch der Abdeckung kurzfristiger Zahlungsverpflichtungen der Jacobs-Uni bis Jahresende.

Mehr zum Thema
Laut Buten un Binnen: Bremen soll erneut für die Jacobs University bürgen
Laut Buten un Binnen
Bremen soll erneut für die Jacobs University bürgen

Die Jacobs University in Bremen-Nord soll offenbar erneut eine Millionen-Bürgschaft von der Stadt ...

 mehr »

Es sind diese 3,9 Millionen Euro, die einige Finanzpolitiker der Bürgerschaftsfraktionen stutzig machen. Sie treibt die Frage um: Wieso soll Bremen schon wieder Liquidität für die Jacobs-Uni sichern? Schließlich liegt die letzte üppige Finanzspritze für die Privathochschule erst ein gutes Jahr zurück. Per Nachtragshaushalt hatte die Bürgerschaft im Sommer 2018 über 45 Millionen Euro bereitgestellt, um einen laufenden Kredit der Jacobs University abzulösen.

Rupp: „Der Drops ist gelutscht“

Aus Sicht des SPD-Haushälters Arno Gottschalk ist „die aktuelle Situation an der Jacobs University schwer zu beurteilen“. Der Wachstumskurs der Privathochschule, dem ein Teil des 12,5-Millionen-Kredits gilt, zu begrüßen. Gottschalk bleibt dabei: „Wenn man der bisherigen staatlichen Förderung gegenrechnet, wie das Land Bremen von der Jacobs University profitiert, dann ist das unterm Strich nach wie vor positiv.“ Doch auch der Sozialdemokrat möchte wissen, wie es um die JUB bestellt ist, zumal deren Präsident Michael Hülsmann Ende August ohne Angabe von Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt habe. Noch kritischer klingt die Stellungnahme von Grünen-Fraktionschef Björn Fecker. Die Vorgänge rund um die Bürgschaftsgewährung werfen aus seiner Sicht „eine Menge Fragen auf“. Die Nachricht von der Hilfestellung durch die BAB – ohne vorherige Konsultation der Politik – habe ihn „irritiert“.

Die Linken hatten in der Vergangenheit aus ihrer Ablehnung der Grohner Privathochschule nie einen Hehl gemacht. Im Gespräch mit dem WESER-KURIER hielt sich Haushälter Klaus-Rainer Rupp am Wochenende jedoch eher bedeckt. Die BAB könne im Rahmen ihrer Zuständigkeiten Bürgschaften gewähren. „Der Drops ist gelutscht“, sagte Rupp. Für die CDU bleibt es nach den Worten des Hafa-Vorsitzenden Jens Eckhoff bei der uneingeschränkten Unterstützung für die Jacobs-Uni. „Sie ist ein wichtiges Projekt für Bremen-Nord“, sagte Eckhoff. Er sei erfreut, dass es im Haushalts- und Finanzausschuss keine Einwände gegen die Übernahme der Bürgschaft gegeben habe.

Mehr zum Thema
Bremen-Nord: CDU fordert Unterstützung für Jacobs University
Bremen-Nord
CDU fordert Unterstützung für Jacobs University

Die Nordbremer CDU erwartet Initiative der neuen Bremer Koalition - Sowohl bei der Förderung der ...

 mehr »

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
AnnFF am 23.10.2019 10:29
Diese Parkplatz-Diskussion wird nicht nur zu Freimarktzeiten geführt. Es ist nur während dieser Tage besonders dramatisch. Dramatisch, weil selbst ...
alterwaller am 23.10.2019 10:09
Wie ? Jetzt soll man zum parken sogar in die Innenstadt in die Parkhäuser ? Wie gut ist es doch das sich die autofreie Innenstadt noch nicht ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige