Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
WESER-KURIER gewinnt Journalistenpreis
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Große Ehre für Serie über Schwerkranken

Marcel Auermann 10.07.2018 0 Kommentare

Christian Weth berichtet in seiner Serie über den unheilbar erkrankten Tobias Laatz.
Christian Weth berichtet in seiner Serie über den unheilbar erkrankten Tobias Laatz. (Christian Kosak)

Der Deutsche Lokaljournalistenpreis geht in diesem Jahr unter anderem an den WESER-KURIER. In der Kategorie Gesundheit wird die noch laufende Serie „Ein Leben“ ausgezeichnet. Darin berichtet Lokalreporter Christian Weth in unregelmäßigen Abständen aus dem Leben des 35-jährigen Tobias Laatz aus dem Bremer Norden, der an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS leidet. Die Texte beleuchten, was es für einen Menschen bedeutet, wenn seine Lebenszeit extrem begrenzt ist. Und was dies unter anderem auch für das Umfeld, die Frau, die Kinder, die Freunde und die Verwandten heißt. Der Preis gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen für Lokaljournalismus und wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung verliehen. Eine unabhängige Jury wählt die besten Beiträge aus.

Christian Weth
Lokalreporter Christian Weth wurde für seine Serie „Ein Leben“ ausgezeichnet. (Volker Crone)

„Eine bewegende ­Serie über eine beeindruckende Familie“

„Christian Weth lässt die Betroffenen sprechen und Experten zu Wort kommen. Der Journalist ist bei Situationen der tiefen Verzweiflung und des großen Glücks dabei. Er kommt den Menschen, über die er berichtet, sehr nahe, bleibt jedoch immer als Journalist erkennbar, der sicher auf dem schmalen Grat zwischen Nähe und Distanz balanciert“, heißt es in der ­Begründung der Jury. Wie aufrüttelnd die ­Serie ist, zeigen die Rückmeldungen der Leser. Regelmäßig erreichen die Redaktion Anrufe und Briefe zum Schicksal von Tobias Laatz, die teilweise sogar konkrete Hilfsangebote enthalten. So kommen die Mitglieder des Auswahlgremiums der Konrad-Adenauer-Stiftung zu dem Schluss: „eine bewegende ­Serie über eine beeindruckende Familie“.

Den ersten Platz des Deutschen Journalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung belegen die „Stuttgarter Nachrichten“ und die „Stuttgarter Zeitung“ mit der Investigativrecherche über einen Bandenkrieg zwischen türkischen und kurdischen Rockerclubs. Der zweite Preis geht an die „Pforzheimer Zeitung“ für die Serie „Verschwiegene Verbrechen“. Insgesamt gab es 396 Einsendungen. Die Auszeichnungen werden am 27. November in Stuttgart vergeben. Der WESER-KURIER wurde bereits mehrfach mit dem Deutschen Lokaljournalistenpreis ausgezeichnet, zuletzt vor drei Jahren mit der Serie „Hinrichs im Hochhaus“ von Chefreporter Jürgen Hinrichs.

Mehr zum Thema
Serie Teil 1: Die Hochzeit eines Schwerkranken
Serie Teil 1
Die Hochzeit eines Schwerkranken

Tobias Laatz will noch viel erleben. Ihm bleibt dafür jedoch weniger Zeit als anderen. Er ist ...

 mehr »

Der WESER-KURIER kann in diesem Jahr einige begehrte Auszeichnungen verbuchen. Die Zeichnerin Miriam Wurster wurde für eine Karikatur zum G 20-Gipfel mit dem Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen geehrt. Für seine Reportage „Der talentierte Mr. Martin“ über Betrüger, die mit falschen Identitäten Unternehmen ausnehmen, erhielt Wirtschaftsredakteur Stefan Lakeband den Medienpreis Mittelstand. Tobias Dohr, Sportredakteur der Wümme-Zeitung, kam mit einer Reportage über die Floorball-Mannschaft des TV Lilienthal auf den dritten Platz beim Veltins-Lokalsport-Preis. Und Lokalredakteurin Kathrin Aldenhoff war im vergangenen Monat für den Theodor-Wolff-Preis nominiert. Ihre Langzeitreportage über einen jugendlichen Intensivtäter, die als Dossier mit acht Seiten erschienen war, sah die Jury in der Kategorie Lokales als preis­würdig. 

Reportage ALS Erkrankung Hochzeit Familie Laatz
Reportage ALS Erkrankung Hochzeit Familie Laatz
Reportage ALS Erkrankung Hochzeit Familie Laatz
Reportage ALS Erkrankung Hochzeit Familie Laatz
Fotostrecke: Das ist Familie Laatz

Ein Artikel von
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
admiral_brommy am 19.10.2019 13:20
Durchaus nicht.



Bildungserfolg hängt immer von diversen Faktoren ab. Daher ist es Aufgabe der Politik, diese Faktoren so ...
suziwolf am 19.10.2019 13:17
@Siegfried ...

Sie machen aber jetzt die Idee der BI zum
regelrechten Mischmasch.

• Produktion von Aluminium ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige