Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Interview mit Birgit Bergmann
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

„Ich bin nicht im Streit gegangen“

Jürgen Theiner 06.03.2018 2 Kommentare

Die ehemalige CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Birgit Bergmann fühlt sich bei den Liberalen besser aufgehoben.
Die ehemalige CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Birgit Bergmann fühlt sich bei den Liberalen besser aufgehoben. (Christina Kuhaupt)

Frau Bergmann, Ihr Wechsel von der CDU- zur FDP-Bürgerschaftsfraktion hat im Bremer Politikbetrieb so ziemlich jeden überrascht. Warum haben Sie es in der CDU nicht mehr ausgehalten?

Birgit Bergmann: Das war keine Abwendung von der CDU, sondern eher eine Hinwendung zu den Liberalen. Ich bin nicht im Streit gegangen.

Fällt schwer, das zu glauben. Wenn ein Parlamentarier eine Partei verlässt, ist in der Regel etwas vorgefallen. Entweder ein persönlicher Konflikt oder eine schwerwiegende Meinungsverschiedenheit in Sachfragen.

Weder das eine noch das andere war der Fall. Die einzige Differenz, die ich in letzter Zeit mit meiner Fraktionsführung hatte, ergab sich kürzlich beim neuen Wahlrecht für die Bürgerschaft. Da hätte ich es besser gefunden, wenn bei der CDU die Abstimmung freigegeben worden wäre, weil man sie als Gewissensentscheidung betrachten kann.

Warum dann die Entscheidung, ein Jahr vor dem nächsten Wahltermin die CDU zu verlassen und das Mandat mitzunehmen?

Mir ist klar geworden, dass ich auf meinen Themenfeldern eine besonders hohe Übereinstimmung mit der FDP habe. Kürzlich haben CDU und FDP zusammen einen Vorstoß für die Einführung einer Meisterprämie unternommen, mit der erfolgreiche Absolventen von Meisterschulen unterstützt werden sollen. Bei den Vorgesprächen mit den FDP-Kollegen habe ich zum wiederholten Mal gespürt, dass es dort unter anderem eine sehr hohe Identifikation mit den Leistungsträgern in unserer Gesellschaft gibt.

Mehr zum Thema
CDU-Austritt: Birgit Bergmann wechselt zur FDP
CDU-Austritt
Birgit Bergmann wechselt zur FDP

Schock für die Bremer Christdemokraten: Ihre Bürgerschaftsabgeordnete Birgit Bergmann verlässt ...

 mehr »

Und das ist in der CDU anders?

Nein, aber auch auf anderen Feldern sehe ich große Übereinstimmungen zwischen der FDP und mir. Beispielsweise in der Arbeitsmarktpolitik, beim „Schlanken Staat“ und in Fragen der Selbstbestimmung des Individuums. Ich darf auch sagen, dass ich die Diskussionsfreudigkeit und den wertschätzenden Umgang untereinander, den ich bei den Kollegen von der FDP kennengelernt habe, als wohltuend empfunden habe.

Das wären alles nachvollziehbare Argumente für einen Parteiwechsel nach Ende der Wahlperiode. Sie aber nehmen ein Mandat, das Sie vom Wähler für die CDU bekommen haben, mit in eine konkurrierende Partei. Meinen Sie nicht, dass dafür etwas gravierendere Gründe vorliegen müssten?

Ich habe tatsächlich überlegt: Warte ich mit meinem Schritt bis zur nächsten Wahlperiode und übe mein Mandat weiter für die CDU aus? Aber wenn man sich schon für etwas anderes entschieden hat, wäre es unaufrichtig, so lange zu warten.

Unaufrichtig finden Ihre früheren Parteifreunde die bisher von Ihnen gelieferten Begründungen für den Wechsel. Bei der CDU vermutet man eher, dass Sie sich bei der FDP höhere Chancen auf einen Wiedereinzug in die Bürgerschaft ausrechnen.

Ich kann verstehen, dass in meiner früheren Fraktion nun einige enttäuscht sind. Aber ich möchte darauf hinweisen, dass ich bei der Wahl 2015 über Personenstimmen ins Parlament eingezogen bin. Ich sehe nicht, warum mir das 2019 nicht erneut hätte gelingen sollen. Ich bin auch nicht auf Gedeih und Verderb auf ein Mandat in der Bürgerschaft angewiesen. Ich bin Unternehmensberaterin und habe insofern auch eine fantastische berufliche Alternative zur Politik.

In der CDU herrschte nach der Nominierung von Carsten Meyer-Heder als Bürgermeisterkandidat zuletzt Aufbruchstimmung. Der haben Sie jetzt einen Dämpfer versetzt.

Das glaube ich nicht. Ich erlebe die CDU in einer Morgenstimmung und in großer Hoffnung, mit Carsten Meyer-Heder an der Spitze die politischen Verhältnisse 2019 in Bremen verändern zu können. Daran ändert sich durch meinen Übertritt nichts.

Haben Sie sich mit der FDP-Führung schon über Ihre künftigen Schwerpunkte in der Parlamentsarbeit abgestimmt?

Ich würde mich gern verstärkt um die Arbeitsmarktpolitik und um Frauenthemen kümmern. Gern auch etwas stärker als bisher um die Bildung.

Die Fragen stellte Jürgen Theiner.

Zur Person:

Birgit Bergmann ist zu Wochenbeginn aus der CDU-Bürgerschaftsfraktion ausgetreten. Sie will ihr Mandat nun bei den Liberalen ausüben. Die 54-jährige Wirtschaftspsychologin ist verheiratet und hat drei Kinder.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
darkstarbremen am 21.10.2019 19:36
Endlich ein richtiger Ansatz in der Ausbildung. Das ist sehr zu fördern. Und was wird mit den anderen Studiengängen in der Pflege in Bremen?
darkstarbremen am 21.10.2019 19:31
Inwiefern wurden denn die Gehälter der Pflege in Kliniken gedrückt? Der TVÖD Pflege in den Kliniken wurde nicht gesenkt. Das ist auch richtig so. Nur ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige