Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Bremer Verkehrsunterricht
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Mehr Personal für Radfahrstunden

Lisa-Maria Röhling 20.05.2019 0 Kommentare

Am Rande des Verkehrssymposiums wurde anhand von Praxisbeispielen gezeigt, wie Schüler sicherer im Radverkehr unterwegs sein können. Dazu wurde unter anderem ein Hindernisparcours aufgebaut, durch den sich die Schüler mit ihren Rädern schlängeln
Am Rande des Verkehrssymposiums wurde anhand von Praxisbeispielen gezeigt, wie Schüler sicherer im Radverkehr unterwegs sein können. Dazu wurde unter anderem ein Hindernisparcours aufgebaut, durch den sich die Schüler mit ihren Rädern schlängeln mussten. (Bernd Kramer)

Die Radfahrausbildung für Schülerinnen und Schüler muss langfristig neu ausgerichtet werden. Das ist das Ergebnis eines Symposiums der Landesverkehrswacht Bremen, bei dem sich am Montag zahlreiche Vertreter des Vereins mit Lehrern, Bildungsexperten und Polizisten ausgetauscht haben. Deshalb sprachen sich die Teilnehmer unter anderem für mehr Personal für den Radfahrunterricht sowie für mehr Einsatz der Eltern in Sachen Verkehrssicherheit aus.

Das ist er: Der geografische Mittelpunkt Niedersachsens. Im Jahr 2003 wurde berechnet, dass er in der Feldmark im Norden der Ortschaft Hoyerhagen liegt. Auf der Strecke von Syke nach Eystrup kommt man auch an diesem Punkt vorbei.
Schienen, Schienen und noch mal Schienen sind bei dieser Tour das begleitende Element. Innerhalb von 51 Kilometern geht es von Syke nach Eystrup. Man kommt sogar am Mittelpunkt Niedersachsens vorbei, der in der Feldmark nahe Hoyerhagen liegt. Kleine Bahnhöfe, der Kaffkieker, der an Sommerwochenenenden zwischen Syke und Eystrup pendelt - während der Tour bleiben Schienen die treuen Begleiter. Bezeichnend, dass die Strecke ihren Anfang am Syker Bahnhof nimmt.
Es wird historisch: Auf dieser Tour um Wildeshausen findet man Steinzeitgräber, die teilweise 5000 Jahre alt sind. Schon nach fünf Kilometern erscheint das Pestruper Gräberfeld mit seinen mehr als 500 Grabhügeln vor der Nase. Sie sind allerdings etwas jünger, sie stammen aus der Zeit um 800 bis 200 v.Chr. Aber auch abseits der zahlreichen Gräber gibt es einiges zu sehen. Wie etwa in Dötlingen mit seinen historischen Gebäuden.
Zum Ende der Etappe wird es noch einmal idyllisch. Von Dötlingen geht es entlang der Hunte zurück nach Wildeshausen.
Fotostrecke: Die schönsten Radtouren in Bremen und umzu

Für Ralf Spörhase von der Landesverkehrswacht ist der Verkehrsunterricht an den Schulen und den Stadtteilen aktuell stark vom Engagement der Lehrer und der unterrichtenden Polizisten abhängig. Üblicherweise  werden Kinder in der vierten oder fünften Klasse mit den Verkehrsregeln vertraut gemacht, das passiert Theorieunterricht und praktischen Übungen.

Mehr zum Thema
Fahrradklima-Test des ADFC: Bremen ist die fahrradfreundlichste Großstadt Deutschlands
Fahrradklima-Test des ADFC
Bremen ist die fahrradfreundlichste Großstadt Deutschlands

Laut einer Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ist Bremen die fahrradfreundlichste ...

 mehr »

Das ist laut Spörhase in den vergangenen Jahren immer schwieriger geworden: Vielen Schülern fehlten inzwischen die entsprechenden Lese- und Sprachkompetenzen, um dem Unterricht zu folgen. „Die Ausbildung ist inzwischen nicht mehr zeitgemäß.“ Zudem hätten die Kinder je nach Stadtteil sehr unterschiedliche Vorkenntnisse.

Manchmal, so Spörhase, hätten mehr als 80 Prozent der Kinder einer Klasse noch nie auf einem Fahrrad gesessen. Für Bremen erhofft sich Spörhase ein ähnliches Ausbildungsmodell wie in Hamburg: Dort kümmern sich 72 Polizisten ausschließlich um die Verkehrsprävention. 

Mehr zum Thema
Leihfahrräder für Bremen: So funktioniert der Service von WK-Bike
Leihfahrräder für Bremen
So funktioniert der Service von WK-Bike

Anmelden, ausleihen und losfahren: Am 19. Juni geht es los und die neuen WK-Bikes erobern Stadt und ...

 mehr »

An dem Symposium waren neben der Landesverkehrswacht auch andere Mitglieder des Bündnisses „Aber sicher“ beteiligt, zu dem auch der WESER-KURIER gehört.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
Wesersteel am 19.10.2019 12:05
Da hat man sich genau den Richtigen zum Gespräch rausgesucht,denn der Hering ist ein Arbeitgeber-Betriebsrat !
Bremen99 am 19.10.2019 12:01
Na das passt ja hervorragend: 70 Jahre SPD-Regierung in Bremerhaven steht dann für "Ruinen schaffen ohne Waffen".

Wenn Bremerhaven die ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige