Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Fahrgastinformation und Müllbeseitigung
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Mehr Sauberkeit: BSAG setzt mobile Service-Teams ein

Samira El-Hattab 14.08.2018 3 Kommentare

Reinhold Macke (von links), Birte Schmidt und Mohammed Ghobadian sind drei der insgesamt 20 Mitarbeiter in den neuen mobilen Service-Teams der BSAG.
Reinhold Macke (von links), Birte Schmidt und Mohammed Ghobadian sind drei der insgesamt 20 Mitarbeiter in den neuen mobilen Service-Teams der BSAG. (Frank Thomas Koch)

Die alltägliche Situation an der Domsheide ist unter Bremern bekannt: Meistens ist es hektisch, neben der überfüllten Mülltonne liegt die halb leere Packung Pommes und ältere Menschen haben es schwer mit ihren Rollatoren in die volle Straßenbahn zu kommen. Zu diesem Szenario stoßen seit Dienstag zwanzig neue Service-Mitarbeiter der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) dazu, die man an ihren gelben Westen erkennt.

"Wir informieren", steht in schwarzer Schrift auf grellem Gelb und klärt nur über eine der vielen Tätigkeiten der neuen Helfer auf. "In erster Linie geht es darum, dass die Benutzung der öffentliche Verkehrsmittel wieder attraktiver wird", sagt Joachim Lohse, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr (Grüne). Damit bezieht er sich unter anderem Umfragen unter BSAG-Kunden, die sich sauberere Haltestellen wünschen.

Die neuen Service-Mitarbeiter sollen die Zentrale nicht nur über dreckige Haltestellen informieren, sondern den Müll auch selbstständig wegräumen. "Wenn wir sehen, dass die Mülltonnen überquellen oder etwas Anderes an dem Standort nicht stimmt, können wir direkt dem Haltestellen-Management Bescheid geben und die leiten dann die nötigen Schritte ein", erklärt Service-Teamleiter Michael Okkels. "Wir werden an den Haltestellen sowie in den Fahrzeugen aktiv sein."

Knotenpunkte der Stadt

Allein die Präsenz solle dafür sorgen, dass "der ein oder andere noch einmal überlegt, ob er den Kaffeebecher auf den Boden schmeißt oder im Bus einen Streit provoziert." Präsenz sei das Stichwort, sagt auch Michael Hünig, BSAG-Vorstand für Betrieb und Personal. Doch auch älteren Menschen werde durch die Service-Mitarbeiter beim Einsteigen geholfen, den Touristen erklärt, wie sie zu den Bremer Stadtmusikanten kommen, oder Wartenden Fragen zu Tickets und Bus- und Bahnlinien beantwortet.

Nach Hünigs Angaben sprechen die zwanzig neuen Mitarbeiter insgesamt 16 verschiedene Sprachen. Für viele der Mitarbeiter ist das Gespräch mit Bus- und Bahnkunden dann auch einer der Gründe, warum sie sich überhaupt für die Stelle als Service-Mitarbeiter interessierten. "Ich glaube, ich kann für alle sprechen, wenn ich sage, dass ich mich gerne mit den Bremerinnen und Bremer unterhalte. Vielleicht ergibt sich ja zwischendurch der ein oder andere Spaß", sagt Mitarbeiterin Britta Schmidt.

Mehr zum Thema
Haltestellen der BSAG: Müll rund um den Bremer Bahnhof: Viel Unrat am Bauzaun
Haltestellen der BSAG
Müll rund um den Bremer Bahnhof: Viel Unrat am Bauzaun

Nicht gerade einladend, wie es immer wieder rund um einige Haltestellen der BSAG aussieht.

 mehr »

Die Einsatzbereiche der Servicemitarbeiter sind die von der BSAG definierten Knotenpunkte der Stadt: die Domsheide, Huckelriede, das Roland-Center und vor allem der Hauptbahnhof. Zu den normalen Einsatzzeiten von 6 bis 22 Uhr wird es freitags und samstags immer noch eine weitere Schicht geben, die bis 24 Uhr am Hauptbahnhof im Einsatz ist.

Nicht nur für die BSAG bieten diese insgesamt 44 neuen Stellen eine Chance. Auch die Mitarbeiter selber profitieren von der sozialversicherungspflichtigen, befristeten Anstellung und der neuen beruflichen Perspektive: Denn sie alle gehören zu dem Beschäftigungsprogramm Perspektive Arbeit Saubere Stadt (PASS) der Stadt Bremen, das sich an Langzeitarbeitslose richtet.

"Insgesamt planen wir für die Entwicklung des sozialen Arbeitsmarktes 3,5 Millionen Euro ein", sagt Arbeitssenator Martin Günthner (SPD). Für das PASS-Programm seien das 130 Arbeitsplätze. Einer der Einsatzorte dieser Jobs ist bei der BSAG. Sie hat insgesamt 44 Stellen zu vergeben, 22 sind bis Oktober noch offen. Dann startet die zweite Gruppe mit ihrer Ausbildung, die sie darauf vorbereiten soll, Bremens Haltestellen sauberer und sicherer zu machen.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Berichte aus den Bremer Stadtteilen
Sehen Sie in dieser Bildgalerie, wie facettenreich Bremens Stadtteile sind.
Was ist los in meiner Nachbarschaft? Welche Veranstaltungen finden in meinem Ortsteil statt und welche Debatten führen die Beiräte auf Stadtteilebene? Hier geht es zu den Inhalten des STADTTEIL-KURIER.
Entdecken Sie das historische Bremen
... die Teerhofinsel zu sehen.

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Leserkommentare
WK-28203 am 22.10.2019 11:44
Nur leider sind die bestimmten Bahnen/Busse der BSAG schon überfüllt, dort gibt es einfach kaum noch Platz drin...

Um es mal direkt ...
peteris am 22.10.2019 11:19
Ach die "armen Landwirte". Monokultur,Massentierhaltung und Grundwasserverseuchung, sind das Markenzeichen der so "armen Landwirte", was auch noch ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Aktueller Mittagstisch in Bremen
Traueranzeigen
job4u - Das Ausbildungsportal
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Sonderthemen aus den Stadtteilen
Sonderthemen aus den Stadtteilen
Anzeige